• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
22.05.2017

Als der ehemalige Oberbürgermeister Dietmar Schütz die neugestaltete Hauptstraße vor einigen Jahren eröffnete, sagte er: „Das ist für mich die schönste Straße in die Innenstadt.“ Auch ohne sich so weit aus dem Fenster zu lehnen, kann man sagen, dass die Hauptstraße sehr hübsch ist, mit einer vielseitigen und hochwertigen Infrastruktur: von Apotheken und Ärzten bis zu Wäscherei und Autohaus, Supermarkt und Bettenhaus. Die Liste der Mitglieder der Werbegemeinschaft ist ellenlang. Wie gut der Zusammenhalt ist, zeigt die hohe Beteiligung am Tag des Straßenfestes – auch ohne verstärkenden Brunnenlauf. Das ist ein Erfolg der Werbegemeinschaft, die viel für die Pflege und Präsentation ihrer Straße unternimmt und der es auch zu danken ist, dass sich so viele Sportvereine an dem Tag beteiligt haben, was ein großer Gewinn war.

Die Hauptstraße ist der Kern von Eversten, sagt der frühere Bürgermeister Alfred Nehring. Und so ist das. Die Everster lieben ihre kleine Einkaufstraße, in der sie fast alles finden, und in der sie sich treffen und klönen.

Mit den verkaufsoffenen Sonntagen sollte man es nicht übertreiben, ein solcher Tag im Jahr für die Stadtteilzentren muss aber möglich sein – als beste Werbung und als Gemeinschaftserlebnis. Das tut der Treue der Kunden zu ihren attraktiven Einkaufsstraßen, wie es die Hauptstraße ist, gut. Die Händler haben diese Treue verdient – und die Kunden tun sich selbst einen Gefallen, wenn sie alles tun, damit die Stadt direkt vor ihrer Haustür nicht verödet, sondern sehr lebendig bleibt.


Den Autor erreichen Sie unter 

Weitere Nachrichten:

Autohaus | Brunnenlauf

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.