• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Mit Leidenschaft eiskalt auf Tour

23.08.2016

Oldenburg /Varel „Ich mache nur noch, wozu ich Lust habe“, sagt Nina Bulgrin, die früher als Produktmanagerin um die Welt jettete und jetzt wieder bewusst in ihrer Heimat angekommen ist – nicht weil sie muss, sondern weil sie es will. Eine neue Leidenschaft hat die 36-Jährige auf Sizilien eiskalt erwischt, als sie dort eine Auszeit nahm: fruchtiges Sorbet am Stiel.

Ihr Smoothie-Eis aus eigener Manufaktur in Varel kommt auch im Herbartgang gut an, wo sie seit geraumer Zeit von donnerstags bis sonnabends ihren mobilen Verkaufsstand aufbaut (NWZ  berichtete). „Aber der Sommer in diesem Jahr hat es mir nicht leicht gemacht“, sagt die Existenzgründerin und hofft jetzt auf das Stadtfest Oldenburg, wo sie von ihrem Lastenfahrrad aus handgemachtes Eis anbietet.

Ihre Eisküche steht noch in Varel im ehemaligen Bäckereigeschäft ihrer Eltern, doch über kurz oder lang will sie nach Oldenburg umziehen und in der Innenstadt einen Laden für Galettes, das sind bretonische, herzhafte Crêpes eröffnen. Sie will nicht mehr wie auf Speed durch die Welt fliegen, den heißesten Modetrends hinterherjagen, die morgen schon wieder von gestern sind. „Hier vergeht die Zeit langsamer, hier leben Familie und Freunde. Außerdem schmecken Tee und Schwarzbrot besser als in Antwerpen.“

Nach den Jahren als Produktmanagerin in Brüssel ist sie vor einem Jahr wieder nach Varel zurückgekehrt. Fragt man sie wie Glück schmeckt, so ist es derzeit der Geschmack ihrer kleinen, feinen Eiskreationen.

Mit ihrem mobilen Eisfahrrad war sie sogar in Berlin auf der Fashion-Week. Das war wie ein Déjà-Vu ihres alten Lebens auf der Überholspur: Die Textilbetriebswirtin war 2010 nach Brüssel gegangen, um als Produktmanagerin für C&A die Welt zu erobern. In einem großen Team war sie zuständig dafür, dass die C&A-Filialen in 20 europäischen Ländern mit jährlich mehreren Kollektionen Nacht- und Unterwäsche für Kinder beliefert werden. Sie holte sich Ideen aus den Metropolen Europas, kreierte mit Designern die Kollektionen und verhandelte in Asien mit den Lieferanten.

„Ich war regelmäßig 14 Tage in Asien und habe verhandelt“, berichtet sie. Sie ist von Indien nach Bangladesch, Shanghai, Hongkong und Indonesien gehetzt, angetrieben von Zielvorgaben und Dollarkursen. „Ich musste immer dem Trend voraus sein und hatte Verantwortung für Millionenumsätze.“

Drei Jahre hielt sie das Tempo aus, war voller Energie und Leidenschaft. Die Kombination aus den vielen Reisen, Veränderungen im Team, der Einsamkeit im Privatleben, in Belgien die eigene Sprache nicht sprechen zu können, führten zu einer sechsmonatigen Auszeit. „Mein Körper steckte voll mit Schmerzen, ich hatte 1000 Optionen im Alltag und konnte keine Entscheidung mehr treffen.“ Sie erholte sich bei den Eltern in Varel und ging dann wieder nach Belgien. „Aber es ging nicht mehr, ich hatte die Freude an der Mode verloren“, sagt sie. Nach acht Monaten kündigte sie, ohne zu wissen, was wird.

Während eines Urlaubs auf Sizilien kam die Inspiration für das Eis am Stiel, ein hochwertiges handgemachtes Eis ohne Zusätze von Farb- und Aromastoffen. Optimale Bedingungen dafür fand sie in der Backstube ihrer Eltern in Varel, die seit Schließung der Bäckerei Ende 2013 leer stand. Sie gründete ihre Firma „N’Ice Pops“, probierte aus, informierte sich im Internet, bestellte Eisformen in China und ein Lastenfahrrad in Belgien und legte los. Noch heute rufen Headhunter bei ihr an und wollen sie wieder einfangen. Doch sie bleib eiskalt und sagt: „Nein!“


Mehr Infos unter   www.nicepops.de 
Sabine Schicke
stv. Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2103
Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2502

Weitere Nachrichten:

N’ice | Stadtfest | Fashion Week

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.