• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Verkehr: Mobilitätszentrale jetzt auch barrierefrei

29.01.2015

Oldenburg Jetzt ist der Name wirklich Programm: Die VWG-Mobilitätszentrale am Lappan wurde am Mittwoch nach rund zehnmonatigem Umbau wiedereröffnet. Zur Eröffnungsfeier in den Räumen an der Staulinie 1 begrüßte der Geschäftsführer der Verkehr und Wasser GmbH (VWG), Michael Emschermann, Landtagsabgeordnete Susanne Menge (Grüne, VWG-Aufsichtsratsvorsitzende), Gabriele Nießen (Stadtbaurätin), Christof Herr (Geschäftsführer ZVBN), Architekt Alexis Angelis sowie Felix Kohn und Meike Dittmar (Behindertenbeirat Oldenburg).

Ziel der Modernisierung war neben Optimierung, Erweiterung und energetischer Sanierung des Verkaufs- und Beratungsraumes im Erdgeschoss – er wurde um einen Büroraum erweitert – vor allem, das Kundencenter barrierefrei zu gestalten. „Ich denke, gegenüber dem alten Zustand sind die neuen Räume ein Quantensprung“, sagte Emschermann. Statt sechs stehen nun neun Arbeitsplätze zur Verfügung. Im ersten Obergeschoss ist ein weiterer Büroraum entstanden.

Rollstuhlfahrer gelangen über eine Rampe zum VWG-Kundencenter. „Endlich können Rollstuhlfahrer, Personen mit einem Rollator, aber auch Mütter und Väter mit Kinderwagen problemlos die Mobilitätszentrale erreichen“, freuen sich Nießen und Menge. Die Eingangstür öffnet sich von außen automatisch per Bewegungsmelder. Innen steht ein rollstuhlgerechter Türschalter zur Verfügung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hilfe für Sehbehinderte

Durch spezielle Beleuchtung können sich sehbehinderte/-eingeschränkte Personen besser orientieren. Der Empfangstresen ist gegenüber der Eingangstür platziert und frontseitig als Leuchtelement gestaltet worden.

Für Menschen mit einer Hörbehinderung gibt es ein Übertragungssystem: Der Mitarbeiter spricht per Mikrofon mit dem Kunden, und der Ton wird ohne störende Nebengeräusche an das Hörgerät des Kunden übertragen.

Historische Balken

Der Charakter des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes von 1835 sei geblieben, hob Emschermann hervor. Die historische Balken-Decke sei erhalten worden.

Die Gesamtkosten betragen 1,1 Millionen Euro, inklusive des Kaufpreises für das Gebäude, das die VWG von der Stadt erworben hat.

Die Mobilitätszentrale verkauft unter anderem Bus- und Zugfahrkarten, bietet Fahrpläne und Informationen und berät über allgemeine Verkehrsfragen. Zudem gibt es Informationen zu Car-Sharing-Angeboten in Oldenburg.


Mehr Infos unter   www.vwg.de 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Video

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.