• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Neue Trasse erregt Unmut in Bornhorst

08.02.2008

OLDENBURG Wie sich die Szenen gleichen: Als vor über 20 Jahren eine Verbindung von der Autobahnabfahrt Ohmstede zur Elsflether Straße/L 865 hergestellt werden sollte, hagelte es Proteste vieler Bürger gegen die Planung in den Bornhorster Wiesen. Und jetzt, da das veränderte Projekt erneut beraten werden soll, gibt es ebenfalls laute Proteste – wie am Donnerstagabend im Bauausschuss, wo die Planung erläutert wurde.

Diesmal geht es allerdings nicht um den Schutz der Landschaft vor einer Fahrbahntrasse oder um die Verhinderung des Transports amerikanischer Raketen über die L 865. Diesmal befürchten die Bewohner von Klein-Bornhorst, dass ihr bisher noch intaktes Dorf von einer Zubringer-Straße zur A 29 und zur Nordtangente durchschnitten wird. Um auf ihre Sorgen aufmerksam zu machen, zeigten sie in der Ausschusssitzung ihre Protestplakate. Vor Ort befasst sich eine Bürgerinitiative schon länger mit der Thematik.

In den von der Verwaltung vorgelegten Grundzügen der Planung ist der genaue Trassenverlauf vom Ende der Nordtangente bis zur Elsflether Straße allerdings noch nicht exakt zu erkennen – skizziert ist nur ein breiter Planungskorridor nahe zur Autobahn 29. Bereits im Verkehrsentwicklungsplan von 2000 wurde diese Streckenführung positiv bewertet.

Für die Anwohner besteht trotzdem schon Anlass zum Protest: „Unser Dorf wird zerschnitten, und wir bekommen jede Menge Schleichverkehr vor die Tür gesetzt“, meinten sie im Gespräch der NWZ.

Weitere Nachrichten:

NWZ

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.