• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Umorganisation: Neue Zuteilung: Bezirke statt Buchstaben

18.06.2015

Oldenburg Die Oldenburger Stadtverwaltung betritt Neuland: Zum 1. Juli wird das Sozialamt umorganisiert. Wurden bisher Fälle in der Zentrale am Pferdemarkt vorwiegend nach Buchstaben bearbeitet, erfolgt die Betreuung künftig „sozialraumorientiert“, sprich in vier Bezirken (Mitte/Ost, Süd, West und Nord). Die Aufteilung entspricht den bereits bestehenden Bezirken des Allgemeinen Sozialdienstes des Jugendamtes, mit dem künftig eng kooperiert werden soll.

Perspektivwechsel

Die Dezentralisierung soll Bürgernähe und kurze Wege schaffen und auf eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen ausgerichtet sein. „Dahinter verbirgt sich eine Kehrtwende, ein Perspektivwechsel für das Amt“, betont Sozialdezernentin Dagmar Sachse. Nach außen hin sichtbar werden soll das durch eine Umbenennung: Das Sozialamt firmiert ab dem nächsten Monat als „Amt für Teilhabe und Soziales“.

„Aufgaben werden nach Lebenslagen zugeordnet, Schnittstellen reduziert und größere Arbeitszusammenhänge gebildet“, erläutert Sozialamtsleiterin Inge Voigtländer. Ein Beispiel: Wer Leistungen der Eingliederungshilfe, der Hilfe zur Pflege und der Grundsicherung erhält, hatte bisher drei Ansprechpartner. In der „ganzheitlichen Fallbearbeitung“ soll die Leistungsgewährung und Beratung aus einer Hand erfolgen, kündigt Voigtländer an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Fachstelle

Ein wesentlicher Baustein der Neuorganisation ist die Bildung der Fachstelle für Eingliederungshilfe, die im Fachdienst für besondere soziale Leistungen integriert ist und am 1. Juli ihre Arbeit aufnehmen wird. Das erste Bezirksteam der Fachstelle zieht dann mit zunächst acht Mitarbeitern ins Gebäude am Europaplatz 10, wo seit Anfang dieses Monats auch der Allgemeine Sozialdienst für den Bezirk Mitte/Ost untergebracht ist. Zum 1. November folgen weitere elf Mitarbeiter. „Menschen mit Behinderungen soll altersunabhängig ein umfassenderes Unterstützungsangebot gemacht werden“, erklärt Fachdienstleisterin Cordula Breitenfeldt, die diese Stelle seit dem 1. April dieses Jahres inne hat. 1800 Oldenburger beziehen Leistungen der Eingliederungshilfe, davon sind 800 Kinder und Jugendliche.

Ab dem 1. November sollen auch die Kernaufgaben „Hilfe zur Pflege“ sowie „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ zum neuen Standort am Europaplatz verlagert werden. Nach dem Vorbild des „Sozialraums Mitte/Ost“ werden bis Ende 2017 auch die übrigen Bezirke neu strukturiert. Solange die Raumsuche läuft, bleiben die Bezirksteams am Pferdemarkt. Dort sind weiterhin alle zentralen Dienste sowie Aufgaben, die ein hohes Maß an Spezialisierung (zum Beispiel die Widerspruchsbearbeitung) benötigen, angesiedelt.

10 000 Akten bald digital

Für die Fachstelle „Eingliederungshilfe“ wird das Personal im Sozialamt um acht Stellen aufgestockt – vier in diesem Jahr, vier im nächsten. Mit der Umorganisation einher geht die Digitalisierung von rund 10 000 Akten. „Doch das“, so Inge Voigtländer, „wird noch mehrere Jahre dauern.“

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.