• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Lärmbelästigungen beim Einbau von Weichen

20.09.2018

Ofenerdiek Schweres Gerät war am vergangenen Wochenende bei Arbeiten am Bahngleis zwischen der Straße Am Stadtrand und dem Karuschenweg im Einsatz. „Und ständig die lauten Signaltöne der Sicherheitshörner, in regelmäßigen Abständen. Keine Ruhepausen. Die arbeiten die ganze Nacht durch“, hatte ein Anwohner der NWZ gemeldet. Das sei von Freitag bis Sonntag so gegangen.

Und das wird auch noch weiter so gehen. Das hat eine Nachfrage der NWZ bei der Deutschen Bahn AG ergeben. „Am vergangenen Wochenende, wie auch am folgenden Wochenende werden unter anderem im Bahnhof Ofenerdiek die beiden Bauweichen eingebaut. Diese sind, wie bereits im Januar angekündigt, erforderlich, um die Einschränkungen für die im nächsten Jahr geplanten Gleisertüchtigungen so gering wie möglich zu halten“, erklärt Egbert Meyer-Lovis, Pressesprecher des Bahn-Regionalbüros Nord. Es handele sich hierbei um vorbereitende Arbeiten für Instandhaltungsmaßnahmen

Durch den Einbau der Bauweichen könne die Strecke zwischen Oldenburg und Rastede in zwei Abschnitte unterteilt werden, in denen dann nur ein eingleisiger Betrieb während der Gleisertüchtigungen möglich sei. Durch die Einkürzung der Bauabschnitte könnten die betrieblichen Einschränkungen sowohl für den Nahverkehr als auch den Güterverkehr auf ein Minimum reduziert werden, sagt Meyer-Lovis. Um den Einbau der Weichen in dem kurzen Zeitraum zu gewährleisten, müsse an den beiden Wochenenden Tag und Nacht gearbeitet werden.

Bei den Signalhörnern handelt es sich laut dem Bahnsprecher um eine zwingend vorgeschriebene Sicherungsanlage. „Während der Arbeiten ist nur ein Gleis gesperrt. Da auf dem anderen Gleis weiterhin Zugverkehr stattfindet, müssen die Arbeiter vor herannahenden Zügen gewarnt werden.“

Von Freitag, 21. September, 18 Uhr, bis Montag, 24. September, 6 Uhr, wird die zweite Weiche eingebaut. Auch hier wird es zu nicht vermeidbaren Lärmbelästigungen kommen.

Susanne Gloger
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2108

Weitere Nachrichten:

Deutsche Bahn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.