• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Erneut kein Durchkommen unter der Autobahnbrücke

13.10.2017

Oldenburg Einmal werden wir noch wach, dann ist wieder Brückentag: Zum letzten Mal in diesem Jahr wird die Alexanderstraße im Bereich der Autobahnbrücke vom morgigen Sonnabend, 14. Oktober (ab 7 Uhr) bis Sonntag, 15. Oktober (voraussichtlich 22 Uhr) voll gesperrt. Grund dafür ist, dass die Holzverschalung des Brückenüberbaus entfernt wird.

Außerdem wird die Entwässerungsanlage für das Bauwerk installiert und es werden Pfosten für die Lärmschutzmauer aufgestellt. Weil dabei die Gefahr besteht, dass Teile auf die Fahrbahn fallen könnten, muss die Alexanderstraße unmittelbar im Bereich des Bauwerks voll gesperrt werden.

Auch Fußgänger und Radfahrer können aus Sicherheitsgründen diesen Bereich nicht passieren. „Sobald eine sichere Passage für Fußgänger und Radfahrer gewährleistet werden kann, wird diese auch eingerichtet“, betont Joachim Delfs, Geschäftsbereichsleiter bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. „Dies wird aber nach dem derzeitigen Planungsstand frühestens am Sonntagnachmittag möglich sein.“

Grafik zu Umleitungen für Autofahrer

Autofahrer, die über die Alexanderstraße müssen, werden auf den gleichen Strecken wie bei der ersten Vollsperrung im Frühjahr umgeleitet. Die U1 stadtauswärts führt ab dem Pferdemarkt in die Nadorster Straße beziehungsweise ab der Alexanderstraße in die Lambertistraße zur Nadorster Straße weiter über Stiftsweg, Scheideweg und Bürgerbuschweg zur nördlichen Alexanderstraße.

Stadteinwärts führt die U2 ab Alexanderstraße in den Rauhehorst und über den Friedhofsweg sowie die Elsässer Straße wieder auf die südliche Alexanderstraße.

Ebenso wird wieder die Umleitungsstrecke U5 für die Nutzer der Autobahnabfahrt Bürgerfelde eingerichtet, um zur Anschlussstelle Nadorst zu gelangen. Sie führt in Richtung Brake/ Wilhelmshaven über die Alexanderstraße und den Bürgerbuschweg, Scheideweg und Stiftsweg in die Nadorster Straße und dort zur Anschlussstelle Oldenburg-Nadorst (Auffahrt Nordtangente zur A 293).

In Richtung Bremen/Emden/Leer geht es ab Pferdemarkt in die Nadorster Straße und über die Anschlussstelle Oldenburg-Nadorst zur Auffahrt auf die Nordtangente zur A 293.

Radfahrer und Fußgänger werden stadteinwärts ab der Siebenbürger Straße über Babenend, Rauhehorst und Melkbrink zur Alexanderstraße geführt. Stadtauswärts führt die Umleitung ab dem Schulweg und der Ehnernstraße über Hackenweg, Grünteweg, Scheideweg und Feldstraße zurück auf die Alexanderstraße. Neben der Beschilderung unterstützen farbige Fußgänger- und Radfahrersymbole die Führung der Umleitungsstrecke.