• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

An Diesem Wochenende Geschlossen: Im Tierheim Oldenburg wird mächtig zugepackt

11.05.2019

Oldenburg Hund, Katze, Kaninchen: Solche Tiere erwartet man in einem Tierheim. Aber wie ist es mit Mäusehabicht, Eichhörnchen, Bachstelze, Graureiher, Schleiereule, Waldohreule, Dohlen, Rotkehlchen? Im Oldenburger Tierheim werden auch diese Wildtiere beherbergt. Jedenfalls zurzeit. „Als Überbrückung“, erklärt Tierheimleiter Dominic Köppen. Die Wildtierauffangstation Rastede sei momentan nämlich übervoll. „Wir nehmen die kleineren Tiere auf“, sagt Köppen. Da kooperiere man zwischen Oldenburg und dem Ammerland.

Zusammenarbeit ist auch ein Stichwort, das für dieses Wochenende im Tierheim besonders gilt. „Unser Tierkrankenhaus muss fertig werden. Denn die Zeit der Katzenwelpen beginnt“, sagt Dominic Köppen. Deshalb wird an diesem Samstag und Sonntag in einer konzentrierten Gemeinschaftsaktion im Tierheim und auch auf dem Außengelände gehämmert, gesägt und geschraubt. 18 Leute werden laut dem Tierheimleiter mit anpacken. Ein Großteil des Teams, der Rest sind Ehrenamtliche. Deshalb bleibt das Tierheim an der Nordmoslesfehner Straße 412 an diesem Wochenende für die Öffentlichkeit geschlossen. Die üblichen Öffnungszeiten sind mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr.

Das sieht doch schon gut aus (von links): Lisa Kopietz (mit Katze Kitty), Dominic Köppen, Benjamin Heyer und Johanna Emken im neuen Tierkrankenhaus

Eine Baustelle folgt der nächsten. Im vergangenen Jahr drehte sich im Tierheim alles um den Anbau. Das Sommerfest musste letztlich abgesagt werden, weil während der Bauphase auch noch dramatisch viele kranke Katzenbabys ins Heim kamen. Der Anbau, der sogenannte Fuchsbau, ist längst fertig und bezogen. Ein großer Raum für Weiterbildungen und Besprechungen, Personalräume und barrierefreie Toiletten befinden sich unter seinem Dach. 174.000 Euro hatte alles gekostet. Der Tierschutzverein, die Stadt, private Unternehmer und soziale Einrichtungen hatten sich an dem Anbau mit Geld, Material und Arbeitsleistung beteiligt.

Wie geplant kam dann das Tierkrankenhaus an die Reihe. „Dafür haben wir das Haupthaus komplett entkernt“, beschreibt Dominic Köppen. Vorher mussten kranke Tiere in drei Räumen, Box an Box, untergebracht werden. „Da war die Ansteckungsgefahr groß.“ Die neue Klinik hat sieben Räume zur Unterbringung sowie eine Wirtschaftsküche und einen Lagerraum. „Sie ist hell und modern. Und sie bietet artgerechte Zimmer zur Genesung der Tiere“, freut sich Köppen. Finanziert wurde der Bau mit Hilfe der Stadt und mit 25.000 Euro an Spenden.

Dazu kam laut Köppen noch eine Großspende von Materialien durch die Firma Fliesen Smit (Bad Zwischenahn). Nach dem Arbeitseinsatz am Wochenende hoffen sich der Heimleiter und sein Team bestens gerüstet für die Maikatzenbabys, die sie erfahrungsgemäß bald erreichen und erst einmal auf die Krankenstation müssen.

Und noch eine Baustelle: Auch auf dem Außengelände wird schon seit einiger Zeit – und an diesem Wochenende intensiv – geackert. Was entsteht hier? „Eine neue Wegeführung, fünf neue Auswilderungsvolieren, zwei Schildkrötenanlagen für Land- und Wasserschildkröten, der Hühnerhof und das Kaninchengruppengehege“, zählt der Heimleiter auf. Es würden den Tieren damit auch mehr Rückzugsmöglichkeiten geboten. Nicht unwichtig beim Sommerfest. In diesem Jahr soll wieder eines gefeiert werden: am 18. August.

Noch viel zu tun: Auch der Außenbereich wird umgestaltet. Dazu gehört auch der Aufbau von Volieren.

Lesen Sie auch: Ehrenamt im Tierheim Oldenburg – Inmitten von „Määh“ und „Maunz“


  www.tierheim-ol.de 
Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.