• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Chancen auf eine freie Stelle stehen gut

01.08.2019

Oldenburg Robust und weiter in guter Verfassung: So präsentiert sich der Arbeitsmarkt in der Stadt Oldenburg im Juli. Wie in den Vorjahren sei die Zahl der Arbeitslosen im zurückliegenden Sommermonat zwar gestiegen, teilte die Geschäftsstelle Oldenburg der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mit. Grund seien die Ferien, sagte der stellvertretende Leiter Kristjan Messing.

Langzeitarbeitslosigkeit

Für die Monate zwischen Schule und Ausbildungsbeginn meldeten sich Jugendliche traditionell nicht selten arbeitslos. Auch Halb-Jahres-Verträge endeten nicht selten Mitte des Jahres. Deshalb steht in der Statistik mit 5975 Arbeitslosen in Oldenburg im Juli ein Plus von 5,2 Prozent gegenüber Juni.

Im Vergleich zum Juli 2018 zeigt sich aber die weiter sinkende Arbeitslosigkeit: Vor einem Jahr waren im Stadtgebiet noch 491 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als im Juli 2019. Besonders erfreulich: Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (länger als ein Jahr) stieg zwar im Juli im Vergleich zum Vormonat um zwei Personen auf 1882. Vor zwölf Monaten führte die Statistik allerdings noch 400 Frauen und Männer mehr als langzeitarbeitslos.

Auch die sogenannte Unterbeschäftigung – neben den als arbeitslos gemeldeten Personen unter anderem Menschen in berufsvorbereitenden Maßnahmen – stieg gegenüber Juni (plus 203 auf 9088). Im Juli 2018 waren hier allerdings noch 335 Menschen mehr registriert.

Der für den Sommer typische Anstieg der Arbeitslosenzahlen spiegelt sich insbesondere in der Gruppe der Arbeitslosen zwischen 15 und unter 25 Jahren. Die Zahl von 788 jungen Erwachsenen liegt um 179 über dem Vormonat. Allerdings waren im Juli 2018 noch 54 Jugendliche mehr als arbeitslos registriert.

2070 offene Stellen

Die ruhige Ferienzeit zeigt sich auch in der Zahl der von Betrieben gemeldeten offenen Stellen. Im Juli wurden in Oldenburg 465 offene Stellen neu der Arbeitsagentur gemeldet; 106 weniger als im Juni und 311 weniger als im Vorjahresmonat. Mit 2070 offenen Stellen registrierte die Statistik 94 mehr als vor einem Jahr. Viele Betriebe suchten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sagte der Oldenburger Arbeitsagentur-Vizechef Messing. Neben den Gesundheitsberufen (vor allem Pflege) seien vor allem im Einzelhandel und im Baugewerbe viele Stellen offen.

Gute Chancen haben sowohl junge Leute, die für dieses Jahr noch einen Ausbildungsplatz suchen, als auch Betriebe, die Auszubildende einstellen wollen. 525 Jugendliche seien bei der Agentur in Oldenburg derzeit auf der Suche. „Das ist allerdings eine Momentaufnahme, die noch nicht viel sagt. Es ist derzeit viel in Bewegung.“ Junge Menschen, die flexibel seien, erhöhten ihre Chancen, sagte Messing; zum Beispiel beim Ort des Ausbildungsbetriebs.

Grafik als PDF.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.