• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Sechs Ecken bringen einen Titel – Cewe gewinnt Tipa-Award

17.04.2019

Oldenburg Was einem beim Treppensteigen nicht alles für Gedanken kommen können: Zum Beispiel, was man zum Abendessen kochen könnte. Oder die Idee für ein sechseckiges Produkt, mit dem der Arbeitgeber in eine Marktlücke vorstößt, das gleichzeitig die Gelegenheit gibt, ganz neue Arbeitsweisen zu testen und auch noch eine Auszeichnung bringt.

Letzteres trifft auf Thorsten Lieneweg zu, der beim Oldenburger Unternehmen Cewe eigentlich als Designer von Software-Benutzeroberflächen arbeitet. An Treppenaufgängen störte ihn, dass die dort angebrachte rechteckigen Standard-Bilder aus seiner Sicht so „unergonomisch“ wirkten. Er ersann Ende 2016 eine Alternative: sechseckige Fotokacheln, die wie Puzzlestücke frei kombiniert werden können. Beim genaueren Betrachten waren sie nicht nur für Treppenaufgänge, sondern für alle Wände eine kreative Alternative zum klassischen Foto. Die Hexagone nannte Lieneweg Hexas, was später noch durch ein marketinggerechtes zweites X ergänzt wurden.

So eine Idee kann natürlich auch sehr leicht für immer in irgendeiner Schreibtischschublade verschwinden. In diesem Fall gab es bei Cewe das richtige Umfeld, um sie zu realisieren. Gemeinsam mit sechs Kollegen aus ganz verschiedenen Abteilungen entwickelte Lieneweg bei den unternehmensinternen „Shipit-Days“, einer Art Ideenwerkstatt, einen ersten Hexxa-Prototypen. Damit gewann das Team den Wettbewerb und konnte das Produkt dem Vorstand vorstellen. Auch bei einer Hausmesse im Februar 2017 waren die Kollegen begeistert.

Wie die Faust aufs Auge passte das Projekt dann zu dem Versuch von Cewe, neue Arbeitsweisen auszuprobieren und mehr Effektivität durch abteilungsübergreifende Arbeit zu erreichen. In einem „Solution-Lab“ Ende 2017 machte sich ein bunt gemischtes Team daran, die Hexxas zunächst in vier Wochen möglichst marktreif zu bekommen.

In dieser Arbeitsweise ging es im Sommer 2018 unter Hochdruck weiter, um die Fotokacheln im Herbst des Jahres auf der Messe Photokina in Köln vorstellen zu können. Mit dabei waren unter anderem auch die Software-Entwickler Paul Zängler und Jan Christian Halfbrodt sowie Freya Bremer vom Produktmanagement. „In der Zusammenarbeit haben wir viel übereinander gelernt und wissen jetzt besser, was eigentlich die anderen Abteilungen machen“, sagt Lieneweg.

„Es war ein Testballon“, ergänzt Halfbrodt, und der Jungfernflug war offenbar erfolgreich. Mehr als zuvor wird jetzt bei Cewe projektorientiert gearbeitet, was auch die Motivation fördert. „Man hat sofort gemerkt, wie viel Spaß alle an der Arbeit haben“, erzählt Bremer, die erst später zum Entwicklerteam für die Fotokacheln gestoßen war. Jeder genoss das Arbeiten über den eigenen Tellerrand hinaus. „Zum Beispiel, als alle in den Baumarkt gerannt sind, um verschiedene Kleber für das Anbringen zu testen“, sagt Halfbrodt. Und Zängler ergänzt: „Es war plötzlich viel mehr als ein einfacher Bürojob.“

Dass am Ende eine simple Idee in ein Produkt mündet, das man überall kaufen kann, sorgt bei Lieneweg natürlich für große Befriedigung. „Umso mehr, weil ich jeden Schritt des Produkts begleiten konnte.“ Als Sahnehäubchen folgte nun sogar ein Preis für die Hexxas. Der Branchenverband von Fotomagazinen Tipa zeichnete Cewe zum dritten Mal mit dem Tipa-World-Award in der Kategorie „Best Photo Service“ aus.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.