• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Investoren halten an Bauplänen fest

03.02.2018

Oldenburg Ina Gean und Carsten Höfinghoff fühlen sich von der Verwaltung missverstanden und im Stich gelassen. Sie hoffen dringend, dass ihnen ein ausreichend großes Grundstück angeboten wird, auf dem die Oldenburger BSB Deutschland GmbH fünf Häuser mit jeweils 90 Appartements bauen kann. Investiert werden sollen dort etwa 40 Millionen Euro. Hauptinvestor ist der Bremer Projektentwickler Dr. Claus Tom Dieck (Wasserschloß Handelsgesellschaft; unter anderem bekannt für die Projektierung von Seniorenpflegeheimen). Bauen will dort auch die Oldenburger Academy of English auf 5000 Quadratmetern, die seit zehn Jahren ihren Sitz im Kaufpark Kreyenbrück (drei Standorte in der Stadt) hat. Entstehen soll dort ein kombiniertes Wohn- und Trainingszentrum für künftige Fachkräfte.

Wohnen sollen in der Anlage nicht nur junge Chinesinnen und Chinesen, die in Pflegeberufen ausgebildet werden, sondern auch junge Leute aus europäischen Ländern, die in Oldenburg in unterschiedlichen Berufen in die Lehre gehen. „Und natürlich werden auch Deutsche aufgenommen“, betont Academy-Geschäftsführer Carsten Höfinghoff.

„Dieses ganzheitliche Konzept bildet den zukunftsträchtigen und seriösen Gegenentwurf zu den derzeitigen negativen Auswüchsen im Pflegesystem und anderen Mangelberufen. Leiharbeiter oder Saisonkräfte sind nicht Bestandteil des Konzeptes und werden daher auf dem Campus nicht untergebracht“, versichern Höfinghoff und Ina Gean (Academy of English). Der Komplex „Bildungszentrum“ und „Azubi-Wohnen“ sei als Einheit zu betrachten. Das werde im Vertrag zwischen der BSB Deutschland GmbH und dem Investor Dr. Tom Diek langfristig geregelt. Die Zweitnutzung sei nur ein normaler Plan B, der gegebenenfalls in 15 bis 20 Jahren eintreffen könnte (aber nicht soll). Dieser Plan B, also die Vermietung an Menschen, die sich nicht in einer Ausbildung befänden, sei zudem eine von den Banken geforderte Alternative, die im Falle einer wirtschaftlichen Schieflage einträte.

Die Projektkennzahlen seien allerdings von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer als wirtschaftlich und umsetzbar eingestuft worden. „Die Wirtschaftlichkeitsberechnung wurde der Wirtschaftsförderung vorgelegt. Rückfragen sind nicht erfolgt“, bedauern Gean und Höfinghoff. Insgesamt sei grundsätzlich festzuhalten, dass das wirtschaftliche Risiko beim Unternehmer und beim Investor läge – der das Projekt vollumfänglich unterstütze.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.