• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Corona-Virus In Oldenburg: Damit der Händedruck keine Gefahr ist

11.03.2020

Oldenburg Das Corona-Virus nimmt immer stärkeren Einfluss auf das Leben in Oldenburg. Nachdem in der vergangenen Woche die ersten Infizierten festgestellt wurden, reagiert die Stadtverwaltung jetzt mit neuen Maßnahmen, um die Ausbreitung der Viren zu verlangsamen.

Dazu gehört auch, dass einige geplante Veranstaltungen abgesagt werden. Betroffen sind laut einer Pressemitteilung der Stadt die Vergabe des Integrationspreises am 12. März sowie die städtischen Sportlerehrungen am 12. und 13. März. Die Veranstaltungen sollen verschoben werden. Gestrichen wird zudem die Eröffnung der Dauerausstellung im Horst-Janssen-Museum, die auf 15. März datiert war.

„Die Stadt orientiert sich bei diesen Entscheidungen an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Danach sind vor allem Veranstaltungen kritisch zu prüfen, bei denen die Teilnehmenden nicht namentlich bekannt sind und damit mögliche Krankheitsfälle nicht nachverfolgt werden können“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Termin wird nachgeholt

Als Begründung erklärt die Stadt, dass bei der Sportlerehrung der Charakter der Veranstaltung durch die Hygiene- und Gesundheitshinweise beeinträchtigt würde, da das Händeschütteln und der intensive Austausch mit den Sportlern zu unterlassen sei.

Bei der Verleihung des Integrationspreises in der Jugendherberge würden die Teilnehmer auf Gäste aus der ganzen Region treffen. Deshalb sei die Preisverleihung vorsorglich abgesagt worden.

Enge Räumlichkeiten, wie im Horst-Janssen-Museum, seien ein weiteres Kriterium, Veranstaltungen derzeit nicht stattfinden zu lassen, so die Stadt, weshalb der Empfang abgesagt worden sei; das Begleitprogramm finde statt.

Das Corona-Virus hat indes auch dazu geführt, dass der evangelische Kindergarten „Die Arche“ am Steenkenweg am Dienstag geschlossen wurde. Einen tatsächlichen Krankheitsfall gibt es dort nicht. „Eine Erzieherin hatte allerdings Kontakt zu einer Corona-Infizierten“, berichtete Günter Zingel, Geschäftsführer des Trägers Ekito.

Der Kontakt bestand laut Zingel am Montag vor einer Woche in einer Reha-Einrichtung in Bad Iburg (Landkreis Osnabrück). Die Erzieherin sei danach wieder arbeiten gewesen, da die Verbindung zu der Corona-Patientin erst an diesem Montag bekannt wurde. Die Eltern der Einrichtung seien daraufhin informiert worden und hätten ihre Kinder vorsorglich zu Hause gelassen.

Krankheitssymptome zeige die Erzieherin nicht, weshalb nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Quarantäne unnötig sei, so Zingel. Vorsorglich soll sie aber erst ab Montag wieder arbeiten. Da die Einrichtung nur eine Gruppe hat und Ersatz kurzfristig nicht aufzutreiben war, wurde der Kindergarten geschlossen.

Weiterer Fall in der Stadt

Abgesagt hat Ekito zudem vorsorglich ein Projekt an einer Kita, das von einer Italien-Rückkehrerin geleitet werden sollte. Zwar sei auch sie symptomfrei. „Aber sicher ist sicher“, so Zingel.

Die Zahl der mit Corona infizierten Personen in Oldenburg ist derweil weiter gestiegen. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, sei eine 49-jährige Frau, die an einer Skifreizeit in Südtirol teilgenommen hatte, positiv getestet worden.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.