• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Gericht soll Bauarbeiten stoppen

18.05.2018

Oldenburg Die Stadt will die aktuellen Bauarbeiten der Bahn gerichtlich unterbinden lassen. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die Verwaltung beauftragt, den juristischen Berater Wilfried Porsch mit einer Prüfung zu beauftragten, wie ein Stadtsprecher auf NWZ-Anfrage bestätigte. Ziel sei, die aktuell laufenden Arbeiten an der Strecke nach Wilhelmshaven zu unterbinden.

Seit Anfang des Jahres verlegt die Bahn auf dem Abschnitt Richtung Rastede unter anderem Kabel. Auch der Bau von Signalmasten und Weichen ist geplant. Die Bahn bereitet nach eigenen Worten einen Gleiswechselbetrieb vor, um das Gleisbett zu erneuern. Es handele sich um eine Instandhaltung.

Die Stadtverwaltung sieht darin dagegen vorgezogene Arbeiten für die heftig umstrittene Elektrifizierung der Strecke. Hierfür liegt bislang keine Genehmigung vor.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.