• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Wer spendet Obdachlosen Winterkleidung?

15.11.2019

Oldenburg Seit wenigen Tagen gibt es ihn wieder, den Oldenburger Kältebaum zwischen Hauptbahnhof und Postfiliale. Die Idee: Bürger helfen Obdachlosen und Bedürftigen durch den Winter – und das ganz anonym.

Wie ist die Lage?

In der Stadt Oldenburg gibt es rund 300 Personen, die obdachlos gemeldet sind. Diese Zahl liefert die Zentrale Beratungsstelle von Diakonie und Caritas. Die Dunkelziffer ist vermutlich jedoch viel höher. Besonders im Winter brechen für die Betroffenen harte Zeiten an. Zwar gab es in Oldenburg noch keine bekannten Kältetode, jedoch sind Unterkühlungen im Winter immer wieder allgegenwärtig.

Was ist der Kältebaum?

Der Baum ist eine zentrale Sammelstelle von Kleidungsspenden. Er soll Wohnungslosen und Benachteiligen in Oldenburg helfen, die kalte und dunkle Jahreszeit so gut wie möglich zu überstehen. In diesem Jahr wird der Baum zum zweiten Mal aufgebaut; „Premiere“ war im Vorjahr.

Woher kommt die Idee?

Die ehrenamtliche Organisatorin Susanne Steffgen von den Oldenburger Straßenengeln sah einen derartigen Baum in ihrer alten Heimat, dem rheinland-pfälzischen Speyer. Im vergangenen Jahr hat sie das Konzept dann nach Oldenburg importiert. Vergleichbare Projekte, jedoch mit anderem Namen, gibt es in der ganzen Bundesrepublik.

Wie kann ich helfen?

Jeder, der Kleidung abzugeben hat, kann etwas Gutes tun: Benötigt werden Pullover, Schuhe, Handschuhe, Jacken, Schals und Socken. Auch Decken werden gut angenommen. Die Spenden sollen dann in einen durchsichtigen Beutel an den Metallring, welcher um den Baum platziert ist, gehängt werden. Wichtig: Die transparenten Tüten sollen beschriftet werden. Welches Kleidungsstück steckt drin? Welche Größe befindet sich darin? Ist es für Damen oder Herren? Wer sich zudem ehrenamtlich engagieren und das Projekt unterstützen will, kann sich telefonisch über die Möglichkeiten informieren Telefon  01 62/32 98 24 3. 

Wie lange läuft sie?

Die Aktion läuft bis zum Ende der kalten Jahreszeit.

Wie ist die Resonanz?

Bei der Premiere im vergangenen  Jahr hat sich die Aktion wie ein Lauffeuer unter den Obdachlosen und Bedürftigen verbreitet. Das Angebot wurde dankend angenommen. Zahlreiche Spender hatten sich mit der Abgabe von Kleidungsstücken beteiligt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.