• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Am Oldenburger Stau entstehen Büros auf Zeit

29.10.2018

Oldenburg Endspurt am Stadthafen-Nord: An diesem Montag sollen die Rammarbeiten für das letzte Bauprojekt im ehemaligen Hafengebiet beginnen. Direkt vor dem Bahnübergang gegenüber vom Wasserturm wird auf dem Grundstück mit der Adresse Stau 125 für zwölf Millionen Euro ein dreigeschossiger Bürokomplex entstehen. Bauherr ist Klaus Oetken, Geschäftsführer der Johannes Oetken Immobilien.

In einem ersten Bauabschnitt werden auf einer Fläche von 4400 Quadratmeter Büros entstehen, kündigt der 57-Jährige an. Schon vor dem ersten Rammstoß sind davon 75 Prozent vermietet, freut sich der Unternehmer. 760 Quadratmeter gehen an eine Rechtsanwaltskanzlei mit Steuerberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Den Rest mietet das weltweite operierende Unternehmen Regus, das Büroräume auch für kurze Zeiträume weitervermietet. Co-Working ist dabei eines der Stichworte, erklärt Oetken. In einem sogenannten Co-Working-Space können Arbeitsplätze gebucht werden, wenn eine Büro-Infrastruktur benötigt wird – per Tages-, Wochen- oder Monats-Ticket. Neben komfortablem Schreibtisch, stabilem Online-Zugang, Drucker und Meetingraum bekommen Coworker viele „Kollegen“ dazu – auf Zeit.

Laut Oetken beschreitet Regus damit für die Stadt Oldenburg Neuland. Als positiver Standortfaktor zeichnet sich die unmittelbare Nähe zum Bahnhof und ZOB aus. Regus beschäftigt selbst in dem Neubau nur zwei bis drei Leute. Oetken rechnet aber damit, dass dort zeitgleich bis zu 240 Menschen zeitlich befristet miteinander arbeiten werden. Regus macht mit dem Konzept pro Jahr 2,4 Milliarden Euro Umsatz. Das Unternehmen hat in dem Neubau 2400 Quadratmeter Fläche für zunächst zehn Jahr fest gemietet.

Von den 4400 Quadratmetern sind noch zwei Flächen von je 550 Quadratmeter Größe zu haben. Oetken ist zuversichtlich, sie bis zur Eröffnung des Komplexes im vierten Quartal 2019 vermietet zu haben. Die Räume sind drei Meter hoch, also auch für Großraumbüros geeignet. In einem zweiten Bauabschnitt können noch 3300 Quadratmeter Bürofläche hinzukommen.

Oetken hat im Verlauf der vergangenen Jahre an den Adressen Johanneshöfe, Alter Stadthafen 18, Am Palsteg 2-8 und Achtersteven 1-5 Mehrparteienhäuser gebaut. 65 Wohnungen sind entstanden, die alle verkauft beziehungsweise vermietet sind, tritt der Unternehmer anderslautenden Gerüchten entgegen.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.