• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Staat ärgert nicht nur Oldenburger Mieter

19.02.2018

Oldenburg Mit der Beschaulichkeit in der „Englischen Siedlung“ im Stadtteil Bürgerfelde ist es schon seit langem vorbei. Wie mehrfach berichtet, werfen Mieter der Bundesanstalt für Immobilien-Aufgaben (Bima), der die Häuser gehören, vor, dass sie sich nicht um die vielen anstehenden Reparaturen kümmert. Die Betroffenen haben sich zur Interessengemeinschaft (IG) „Englische Siedlung“ zusammengetan, um ihre Standpunkte besser vertreten zu können.

Durch die Berichterstattung in der NWZ ist auch das Fernsehen auf die Problematik in der Oldenburger Siedlung, die in den 50er-Jahren für die englischen Besatzungssoldaten vom benachbarten Fliegerhorst gebaut wurde, aufmerksam geworden. Denn nicht nur hier beschweren sich Mieter über die Bima. Der Besuch eines Drehteams in Oldenburg erfolgte im Rahmen der Recherchen zu einer Sendung mit dem Thema „Der Staat als Miethai“, teilten Heiko Beyer und Rebecca Jahn vom Vorstand der IG „Englische Siedlung“ mit. Zuvor waren schon Dreharbeiten in Hamburg und Berlin erfolgt. Der Beitrag davon wurde bereits am vergangenen Donnerstag in der Sendung „Panorama“ im Ersten gezeigt. Die Redaktion habe jedoch kurzfristig beschlossen der Interessengemeinschaft in Oldenburg mehr Sendezeit einzuräumen, heißt es in der Pressemitteilung. Dieser Beitrag wird an diesem Dienstag im NDR-Fernsehen in der Sendung „Panorama 3“, 21.15 bis 21.45 Uhr, ausgestrahlt.

Rebecca Jahn und Heiko Beyer hatten das Kamerateam und die Redakteurin Djamila Benkhelouf durch mehrere Häuser in der Siedlung geführt, um auf die bekannten Mängel hinzuweisen. Die IG Alexandersfeld konnte zwischenzeitlich mindestens einen ersten Erfolg erzielen und hat die Neuerstellung der Nebenkostenabrechnungen der letzten Jahre durchgesetzt. Jetzt geht es für die Mitglieder in der zweiten Runde um den Abbau des Sanierungsstaus und der Erarbeitung einer gemeinsamen Grundlage für die Verkaufsverhandlungen.

Wie in der NWZ berichtet, hatte die Bima eine Verkaufsabfrage bei Mietern mit Vorkaufsrecht für Ende 2017/Anfang 2018 angekündigt. Das sei aber nicht geschehen, teilt die Interessengemeinschaft mit: „Nun wird aber erst einmal die Verkaufsabsicht geprüft, heißt es jetzt.“

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.