• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Am Freitag geht es endlich wieder rund

27.09.2017

Oldenburg Wenn an diesem Freitag ab 14 Uhr der Kramermarkt eröffnet wird, dürften sich in den folgenden zehn Tagen zwischen alter Jahrmarkts-Orgel (Zugang Europaplatz) und Riesenrad garantiert wieder Dramen und Glückseligkeiten gleichermaßen abspielen. Sohnemann will lieber in die Geisterbahn, Papa aber nichts am Würstchenstand verpassen? Kein Problem. Es ist genug für alle da. Und Zeit ja auch, massig! Um genau zu sein: 101 Stunden – und eine halbe.

Lesen Sie in unserem Spezial alles wichtige zum Kramermarkt:

Bis zum 8. Oktober (Sonntagabend um 23.30 Uhr) geben die über 250 Schausteller hier Besuchern genügend Gelegenheit, sich auszutoben und ihr ganz persönliches Volksfest mit allen Sinnen zu genießen. Dafür wird bereits seit Anfang September der Platz vor den Weser-Ems-Hallen bebaut. Nicht nur in der Fläche, sondern natürlich auch in die Höhe. Das Riesenrad war traditionell das erste fertig gestellte Fahrgeschäft, noch bis zur Eröffnung wird indes allerorts gehämmert, geschraubt und geprobt.

Sehen Sie hier die Straßensperrungen zum Kramermarktsumzug

Ab dem heutigen Mittwoch stoßen dann auch noch all jene Beschicker dazu, die bis gestern auf dem Roonkarker Mart für reichlich Spaß gesorgt hatten.

Ministerpräsident Weil hält Festrede auf Kramermarkt

Wie es dann beim Oldenburger Kramermarkt sein mag, schaut sich Ministerpräsident Stephan Weil an. Der SPD-Politiker will hier die klassische Festrede halten, sich allerdings auch nicht den Kramermarktsumzug am Samstag entgehen lassen.

Gleiches gilt auch für höchstwahrscheinlich wieder 100.000 Oldenburger, die dann ab spätem Mittag erneut am Straßenrand erwartet werden, um Kamelle, aber auch diesen oldenburgischen „Lindwurm der Freude“ würdig zu empfangen. Los geht es um 13.45 Uhr rund ums Staatstheater, Horst Hullmann wird in bewährter Weise das Treiben humorig kommentieren.

Ist dann auch der letzte der insgesamt rund 110 Wagen und Fußtrupps durch, wird direkt auf dem Festgelände an den Weser-Ems-Hallen weiter gefeiert. Wie es sich gehört!

Voll wird’s beim Umzug auf den Straßen – und unterhaltsam. BILD: Geschonke

Diese Straßen sind beim Umzug dicht

Ab 12.15 Uhr: Hindenburgstraße, Cäcilienstraße, Roggemannstraße, Moltkestraße, Roonstraße, Bismarckstraße, Herbartstraße, Wunderburgstraße, Ottostraße und Wienstraße.

Ab 13.20 Uhr: Theaterwall und Heiligengeistwall, Am Stadtmuseum, Donnerschweer Straße und Neue Donnerschweer Straße zwischen dem Pferdemarkt und der Lindenstraße sowie die Straßburger Straße, Berliner Platz und Maastrichter Straße; außerdem die Ofener Straße ab der Kreuzung Herbartstraße/Peterstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Ab 13.40 Uhr: Hauptstraße zwischen Marktplatz Eversten und Marschweg sowie Gartenstraße.

Ab 13.50 Uhr: Schützenhofstraße, Bremer Straße und Damm sowie Poststraße ab Mühlenstraße und Paradewall in Fahrtrichtung Gartenstraße. Hier kann der Verkehr nur über die Huntestraße und Amalienstraße abfließen.

Der Hauptbahnhof ist während des Umzugs über die Amalienstraße, Huntestraße, Stau, Güterstraße sowie Donnerschweer Straße, Wehdestraße, Stau erreichbar. Innenstadtkrankenhäuser werden über die Autobahn-Anschlussstelle Haarentor und die Ofener Straße/Peterstraße erreicht.

Besucher sollten das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Auswärtige Besucher, die mit dem Auto anreisen, werden wegen der eingeschränkten Parkmöglichkeiten gebeten, ihre Fahrzeuge auf den kostenlosen Großparkplätzen am Oldenburger Autobahnring abzustellen und den Linienverkehr zu nutzen.

Weitere Parkflächen an der Ecke Maastrichter Straße/Wehdestraße werden von der Firma Agravis zur Verfügung gestellt und sind gebührenpflichtig. Die VWG bietet einen Shuttleservice an und bringt Nutzer dieser Flächen zur Bushaltestelle „Unterm Berg“.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.