• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Steinbeete kommen in Oldenburg nicht gut an

13.04.2019

Oldenburg Kies statt Blumen in den Vorgärten erzürnt derzeit viele Bürger. Der Vorwurf: Die Flächen haben keinerlei ökologische Relevanz, verdrängen Pflanzen und nehmen Tieren die Nahrungsquelle und den Lebensraum. Darüber hinaus wird auch über die ästhetische Qualität der Beete gestritten.

In der Hansestadt Bremen wird bereits über ein Verbot diskutiert. Natürlich unter dem ökologischen Gesichtspunkt. In Oldenburg ist es bisher noch nicht so weit, wie die Stadt auf Anfrage mitteilte.

Nicht eindeutig ist die Meinung zum Thema auch unter den Lesern, die im Internet abgestimmt haben, ob Kiesbeete mit geringem oder keinem Pflanzenbewuchs verboten werden sollen. Mit 52 Prozent sprach sich eine kleine Mehrheit der Leser dafür aus, dass der Trend zur Steinwüste Natur und Umwelt schadet.

In diesem Zusammenhang kommentierte Barbara Klebinger im Internet: „(...) Die Rechte der Grundstückseigentümer sind klar geregelt, den ,Schotterfreunden‘ freundlich Ideen geben, würde bestimmt gute Ergebnisse zugunsten der Insekten bringen.“

Der mangelnde ökologische Weitblick wurde auch von Facebook-Nutzerin Christin Snetram kritisiert: „Wir haben dies Jahr den Fokus auf Insekten und Bienen. So ein Steinhaufen fördert es jedenfalls gar nicht und ist wenig umweltorientiert.“

Auf der anderen Seite stehen 36 Prozent der Leser, die für die Aussage stimmten, dass es kein Verbot geben solle, da die Gestaltung des Gartens Sache der Grundstückseigentümer ist und Steinbeete nicht verboten werden dürfen. Torsten Wicker kommentierte auf Facebook: „Besser so, als wenn das Gras und Unkraut bis ins Fenster wächst.“ Die restlichen zwölf Prozent der Teilnehmer unserer Abstimmung verorteten ihre Meinung zwischen den beiden Positionen.

Insgesamt beteiligten sich an der Abstimmung bis Freitag mehr als 250 Personen.

Mittlerweile haben die Abstimmungsergebnisse sich ein wenig verschoben. Die Umfrage geht weiter:

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.