• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Neubau In Oldenburg: Neuer Verlagssitz der NWZ kommt gut voran

14.04.2020

Oldenburg Eigentlich war die Fertigstellung des neuen Verlagssitzes der NWZ für September dieses Jahres geplant. Und dieser Termin wird wohl noch vorgezogen – trotz Corona-Krise. „Stand jetzt kann die Übergabe des Gebäudes schon im August erfolgen“, freut sich NWZ-Geschäftsführer Harold Grönke über den zügigen Baufortschritt. Bis dahin entstehen unmittelbar an der Autobahnanschlussstelle moderne Arbeitsplätze für die 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die derzeit am Standort Peterstraße arbeiten. Die NWZ investiert dafür 15 Millionen Euro.

Von der Corona-Krise ist auf der Baustelle kaum etwas zu merken. Allenfalls die Abstände der Handwerker zueinander deuten darauf hin. Ansonsten herrscht emsige Betriebsamkeit. Dutzende Handwerker unterschiedlicher Gewerke arbeiten an der Fertigstellung. In den Büroflächen ist der Estrichboden längst gegossen, nur im Verbindungsbau ist der Blick auf die im Boden verlegten Heizschlangen noch frei.

In Etzhorn, direkt neben der Verlagstochter Weser-Ems (WE)-Druck an der Wilhelmshavener Heerstraße, entsteht ein modernes Verlagsgebäude – für Grönke „das vielleicht grünste Bürogebäude Oldenburgs“. Die Wärmeversorgung erfolgt durch Geothermie über 120 Meter in die Tiefe eingelassene Sonden. In dieser Woche steht deren weitere Montage an. „Für Bauwerke dieser Größenordnung ist das innovativ“, hatte Projektleiterin Dagmar Böhme vom Generalunternehmer Goldbeck beim Richtfest betont. Das Regenwasser fließt nicht in die Kanalisation, sondern wird in einem Teich gesammelt, an und in dem es schon während der Bauzeit kreucht und fleucht. Eine Streuobstwiese wird angelegt. Das Mobilitätskonzept sieht Elektrofahrzeuge für die Mitarbeiter sowie eigene Ladestationen vor.

Das dreigeschossige künftige Verlagsgebäude besteht aus zwei parallel angeordneten, leicht versetzten Gebäudehälften, die ein Mittelbau verbindet. Es ersetzt den Verlagssitz an der Peterstraße. Der Gebäudekomplex wurde vom Pius-Hospital erworben. Nach dem Umzug von Verlag und Redaktion an die Wilhelmshavener Heerstraße übernimmt das Pius die Flächen Ende 2020.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 1946 durch Verleger Fritz Bock gegründete Nordwest-Zeitung hatte 1952 ihr erstes eigenes Gebäude an der Peterstraße errichtet. 1983 wurde die Druckerei nach Etzhorn verlagert.

Neben dem neuen Hauptsitz an der Wilhelmshavener Heerstraße ist die NWZ mit einer Geschäftsstelle in der Innenstadt vertreten. Die neuen Räume in den Lambertihöfen (gegenüber dem Alten Rathaus) wurden im Februar eröffnet, müssen aufgrund der Corona-Krise derzeit aber geschlossen bleiben; auch Hanseat Reisen ist aus der Peterstraße bereits in die Lambertihöfe gezogen.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.