• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Unfall Auf A1 Bei Bramsche
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Jagdhund Lina schnappt sich leere Flaschen

12.03.2018

Oldenburg Mehr als 5100 Bürgerinnen und Bürger hatten sich für die 19. Auflage von „Oldenburg räumt auf“ angemeldet – ein Rekord. Mit 15,5 Tonnen ist auch die gesammelte Abfallmenge rekordverdächtig: 2017 waren es 13,4, ein Jahr davor 13,2. Auch die beiden davorliegenden Jahre (2015: 11,5, 2014: 14,5 Tonnen) reichen da nicht heran.

Leere Flaschen, Verpackungen, Plastiktüten – das findet sich in allen Müllsäcken. Torsten Hillje stöberte in der NWZ-Gruppe gleich mehrere Kuriositäten auf: darunter einen Personalausweis, eine Sammlung von (billigem) Schmuck und sogar ein Zahngebiss...

Bedeuten höhere Teilnehmerzahlen eine höhere Abfallmenge? – Nein, sagen die Fachleute vom Abfallwirtschaftsbetrieb. Eine rückläufige Menge könne ein Hinweis sein, dass die Stadt – anders als der Augenschein nahelegt – in den vergangenen Jahren sauberer geworden sei. In diesem Jahr fällt die Nässe ins Gewicht. Bis kurz vor Start der Aktion hatte es genieselt.

Andere Städte im Verbund „Der Norden räumt auf“ schauen bewundernd auf die hohen Teilnehmerzahlen. In Delmenhorst zum Beispiel gelingt es nicht, Schulen zu gewinnen. Begründung: „Warum sollen Kinder den Dreck anderer Leute wegmachen?“ Da sind die Oldenburger erfreulicherweise anders drauf...

Volker Schneider-Kühn, neuer Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes, ist des Lobes voll: „Ich hatte viel von der Oldenburger Aktion gehört. Aber die gute Stimmung bei den Helfern und die tolle Atmosphäre beim Abschlussfest haben meine Erwartungen noch übertroffen.“

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann freute sich über die gelungene Aktion: Er sei gekommen, um ,Danke’ zu sagen für eine Aktion, die nicht nur der Umwelt und dem Stadtbild diene, sondern die das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Bürgersinn der Oldenburger stärke. „Toll, was wir hier auf die Beine stellen. Das ist alles andere als selbstverständlich.“

Unter den Helfern ist seit Jahren ein Vierbeiner – Jagd- und Vorstehhündin Lina vom Pulverberg. Frauchen Dorle Höpken sammelt in ihrem E-Rollator beim Bürgerverein Bürgerfelde mit. Lina apportiert auf Zuruf leere Flaschen oder Verpackungen. „Das habe ich ihr beigebracht“, berichtet die 78-Jährige, die viele Jahre die Jagdhundeausbildung in der Stadt geleitet hat. „Nur verdrecktes Papier soll sie nicht holen; das ist eklig.“

Traditionell überreichen Olaf Meenen und Gabriele Mesch von der LzO beim Helferfest Schecks für den guten Zweck. In diesem Jahr freuten sich DRK-Kreisjugendleiterin Jennifer Jehser und Dominic Köppen, Leiter des Tierheims, über je 1000 Euro. Bei der NWZ-Treuepassaktion gewann Margrit Scholz aus Bümmerstede ein E-Bike.


Mehr Fotos von der Aktion „Oldenburg räumt auf“ finden Sie online unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.