• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Viel Zuspruch bei Sammelaktion

18.03.2019

Oldenburg Das bevorstehende Frühjahr kündigt sich an allen Ecken und Enden in der Natur an. Höchste Zeit für den jährlichen Frühjahrsputz! Am Freitag und Samstag, 30. und 31. März, machen sich Tausende Bürger auf die Beine, um Straßen, Plätze und Wegränder von weggeworfenem Abfall zu befreien.

Auch die NWZ unterstützt die Aktion mit einem eigenen Sammelteam. Wie in den Vorjahren, sollen am Samstag, 30. März, ab zehn Uhr, die Straßenränder des Westfalendamms und der Parkplatz unter der Autobahnbrücke gereinigt werden. Alle Leserinnen und Leser sind eingeladen, die rund zweieinhalbstündige Sammlung zu unterstützen. Wer mitmachen kann, meldet sich bitte kurz per Mail an die Redaktion an (siehe Info-Box). Mit am Start sind Jungen und Mädchen des NWZ-Kinderclubs. Sie helfen unter Anleitung von Mitarbeiterinnen der NWZ beim Aufräumen rund um den großen Parkplatz mit.

Rückgrat der Aktion „Oldenburg räumt auf“ sind seit eh und je die Oldenburger Bürgervereine. In allen Stadtteilen sind Sammel-Trupps unterwegs und freuen sich über Unterstützung. Wer mitmachen will, meldet sich direkt bei den Bürgervereinen an (siehe Box).

Aber auch Einzelpersonen, Familien, Nachbarschaften oder Arbeitskollegen können mitmachen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt (AWB) hat einen Überblick, wo Helferinnen und Helfer benötigt werden und nimmt Anmeldungen gern entgegen. Alle Teilnehmer von „Oldenburg räumt auf“ werden mit Handschuhe, Warnwesten und Müllsäcken ausgestattet.

Ab 13 Uhr ist das große Abschlusstreffen auf dem Betriebshof des AWB an der Wehdestraße. Hier wartet auf alle Helferinnen und Helfer nicht nur ein kostenloser Imbiss. Es gibt auch eine Tombola mit Dutzenden Preisen. Wer den NWZ-Treuepass besitzt und schon drei Mal bei „Oldenburg räumt auf“ mitgemacht hat, nimmt an einer Sonderverlosung teil.

Premiere feiert die Laufgruppe „Plogging“. Angesprochen sind Läuferinnen und Läufer, die ihr Training mit dem Müllsammeln verbinden. Die aus Schweden kommende Trendsportart hat schon in vielen deutschen Städten Anhänger. Auch für den 30. März liegen schon Anmeldungen fürs Plogging vor. Infos gibt auch hier der AWB.

Zwei Wochen vor dem Frühjahrsputz ist der AWB zufrieden mit dem Stand der Rückmeldungen. Mit 5200 Anmeldungen seien schon jetzt mehr Teilnehmer registriert als bei der Sammlung 2018. 35 Schulen mit insgesamt 3900 Teilnehmenden sind darunter. „Das sind schon fast 200 mehr als 2018, aber es können noch gern zwei, drei Schulen dazukommen“, sagt Jörg Geerdes vom Orga-Team „Oldenburg räumt auf“ beim AWB.

Waren die 5200 Sammlerinnen und Sammler im vergangenen Jahr schon Rekord, so schaut Geerdes angesichts der guten Rückläufe noch weiter: Da steht die 6000er-Marke an. „Das wäre natürlich der Hammer. Und aus heutiger Sicht ist das nicht unrealistisch.“

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.