• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ist die Beziehungskrise jetzt an Weihnachten geschenkt?

07.12.2019

Oldenburg Oh du schreckliche. All überall weihnachtet es bald. Und alle Jahre wieder der Stress mit den Geschenken – vor Heiligabend und währendessen. Weil dann nämlich oft das Falsche unter’m Baum liegt.

Zu große BHs oder Krawatten mit niedlichen Motiven können schon mal zur mittelschweren Beziehungskrise führen. Einfacher will es zumindest den Damen ein Internetunternehmen machen. Auf www.suprisehim.de findet Sie, womit sie Ihm eine Freude machen kann – soweit das Versprechen des Oldenburger Gründerduos. Können Uwe Käseberg und Christian Wübbeling die verheißungsvolle Aussage halten? Ich habe es ausprobiert.

Los geht die Geschenksuche mit der Beantwortung vieler, vieler Fragen. Wie alt der ist, dem ich eine Freude machen will und in welcher Beziehung ich zu ihm stehe. Ich klicke mich zügig durch und soll dann dem Geschenkempfänger, in diesem Fall meinem Verlobten, Begriffe zuordnen. „Fürsorglich“ passt. Und „herzlich“. „Sinn für Schönes“ auch. „Extravagant“ nicht so. Mindestens drei Attribute müssen gewählt werden.

Gründung mit Grund

Entwickelt wurde der Online-Beratungsservice für Geschenke-suchende Frauen vom Unternehmen Duo „Surprise Solutions“ im Start-up-Zentrum des Technologie- und Gründerzentrums Oldenburg (TGO), wo die Oldenburger Uwe Käseberg und Christian Wübbeling auch ihr Büro haben.

Das Angebot ist für Nutzerinnen kostenlos. Derzeit finanziert sich die Firma „Surprise Solutions“ über Provisionen von den vermittelten Händlern. Das beeinflusse aber nicht die Tipps, versichern die Initiatoren.

Zu jedem Produkt gibt es Bewertungen und detaillierte Beschreibungen sowie Alternativen. Eine Preisspanne lässt sich vorher festlegen. Bestellen kann man von der Seite aus.

In Planung ist eine Erweiterung des Angebotes: Auch Männer sollen passende Geschenke für die Damenwelt finden können. Erstmal soll aber die bestehende Beratung noch detaillierter werden.

    www.suprisehim.de

Damit fertig muss ich mich für die Interessen meines Liebsten entscheiden. Das ist einfach. Ich frage mich allerdings, welche Frau mit einem Mann zusammensein will der: „Schlafen/Faulenzen“, „Rauchen“ und „Süßigkeiten“ als Hobby hat. Aber jeder der ihre. Wissen ist im nächsten Schritt gefragt. Welchen Sport und welche Filme mein Liebster mag weiß ich, auch dass er lieber heimwerkt als den Rasen mäht, ist mir bekannt – aber, ob er jetzt an einer Sony Playstation oder bei Nintendo Switch oder einer Microsoft Xbox daddelt, muss ich erst mal recherchieren.

Hohe Trefferquote

Beim Thema Autos bin ich auch raus – und entschließe: Mercedes geht immer, SUV nicht. Viel mehr will die Internetseite auch nicht von mir wissen – und präsentiert mir einen ganzen Haufen Anregungen. Vieles hat er schon – was für eine gewisse Trefferquote bei der Auswertung spricht.

Einige Ideen finde ich ganz nett, kann aber nicht beurteilen, ob ich damit alleine bin. Weil ich es genau wissen will, zeige ich ihm die Vorschläge. Und bin erstaunt: Smartwach, E-Scooter und Star Wars Millennium Falcon von Lego gefallen ihm nämlich. Ebenso ein Heizkörperthermostat. Überhaupt der ganze Smarthome-Krempel kommt gut an. Eine Apfelbaumpartenschaft nicht. Wobei ich das eine hübsche Idee finde. Von einer Tageslichtlampe ist er trotz Schichtarbeit nicht begeistert. Zu meiner großen Erleichterung auch nicht von einer Gaming Brille.

Dass er gerne mal ein Flugzeug selber fliegen, einen Retro-Campingplatz besuchen und Quadfahren würde, kann ich mir denken. Wenn ich allerdings als Begleitung zu dem Geschenk gehöre, kommt das nicht unter den Weihnachtsbaum. Gefallen finden wir beide an einer Loriot-DVD-Kollektion oder dem Vorschlag, was Schönes für ihn zu kochen. Dafür hätte ich jetzt aber keine Viertelstunde Fragebögen ausfüllen müssen. An denen arbeiten die Initiatoren der Seite auch noch.

10 000 Nutzerinnen

Bevor Uwe Käseberg und Christian Wübbeling in mehreren Durchläufen das System an Frauen aller Alters- und Einkommensklassen testen konnten, haben die Oldenburger schon viel Arbeit und Zeit in das Projekt gesteckt. „Die Idee gibt es schon ewig“, sagt Uwe Käseberg. Den Anfang machte das „falsche“ Geschenk seiner Freundin: ein Grillkoffer. Über den hätte sich der Vertriebsleiter grundsätzlich gefreut. „Nur war das Ding qualitativ einfach schlecht“, sagt der 46-Jährige – „Männer und Frauen haben unterschiedliche Konsumwelten. Oft ist die Idee gut, aber die Umsetzung scheitert.“ Die Beziehung von Uwe Käseberg hat diesen Fauxpas überstanden – inzwischen sind die beiden verheiratete Eltern und zu Weihnachten und an Geburtstagen gibt es auch das Richtige. So soll es allen gehen. Im November ist www.suprisehim.de online gegangen. 10 000 Frauen haben das Beratungstool seither genutzt.

„Weil sie Zeit sparen wollen und Inspiration suchen“, sagt Christian Wübbeling. Der 36-jährige Wirtschaftsinformatiker und Software-Spezi sieht das Angebot vor allem als „Navigator innerhalb einer Produktgruppe“. Damit Frauen zum richtigen Werkzeugkoffer und passendem Playstation-Zubehör greifen. So empfiehlt die Homepage nicht nur Angetrauten von Fahrradfreaks die „beste Mountainbikeluftpumpe auf dem Markt“, sondern liefert auch gleich eine Bewertung aus dem Team um die Ideengeber.

Eine detaillierte Produktbeschreibung findet sich auf der vernetzten Herstellerseite. Bestellen – natürlich online – kann Frau sofort. „Alles Geschenke, die wir selbst auch gut finden“, versichert Uwe Käseberg. Ich bin wirklich überrascht, was Männer so mögen. Persönlich verschenke ich aber ungern, was mir nicht auch selbst zumindest ansatzweise gefällt. Mit etwas Vertrauen greife ich dank der Internetseite zum passenden Produkt – dafür müsste ich mich sonst im Fachhandel beraten lassen.

Was mein Schatz zu Weihnachten bekommt, weiß ich allerdings schon lange. Im Schenken sind wir gut. Nur Ende Dezember denken wir beim Blick auf den Kontostand: Oh du schreckliche.

Lea Bernsmann Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.