• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

So kommen Sie mit Auto und Bus zum Kramermarkt

11.09.2017

Oldenburg Wenn in weniger als drei Wochen eins der größten Volksfeste Deutschlands in Donnerschwee startet, dürfte es auf den Straßen rundum, trotz greller Leitsysteme und des verstärkten öffentlichen Personennahverkehrs, wieder reichlich eng werden.

Die Organisatoren empfehlen Besuchern, sich frühzeitig auf eine alternative Anfahrt zum Kramermarktgelände einzustellen, optimalerweise zu Fuß oder mit dem Rad. Die Stadt hat in Kooperation mit der Wirtschaft allerdings weitere Möglichkeiten geschaffen, gut und günstig zum Kramermarkt zu kommen. Demnach ist es erneut gelungen, einen Ersatzparkplatz anzubieten: Diese Fläche liegt an der Ecke Maastrichter Straße/Wehdestraße und wird von der Firma Agravis zur Verfügung gestellt. Die VWG wird die Nutzer dieser Flächen mit einem Shuttleservice zur Bushaltestelle „Unterm Berg“ bringen. Die Rückfahrt erfolgt ebenfalls ab dieser Station.

Alle Parkflächen sind gebührenpflichtig, aber immerhin nicht weiter reduziert worden. „Die Anzahl der weggefallenen Flächen konnte fast vollständig kompensiert werden“, heißt es aus der Verwaltung. Für den anrollenden Pkw-Verkehr indes werden wie schon in den Vorjahren flexibel zu schaltende mobile LED-Tafeln mit entsprechenden Hinweisen auf Umleitungen und Parkflächen aufgestellt. „Dieses Konzept hat sich sehr bewährt“, so Ralph Wilken vom Bürger- und Ordnungsamt.

Wer das Gelände schließlich erreicht, hat ja vielleicht auch das entsprechende Glück und kann sich an einer der Buden einen der neuen Kramermarkt-Teddys (Foto) erspielen. Käuflich zu erwerben seien diese nicht, so Michael Hempen, Vorsitzender des Schaustellerverbands.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Weitere Nachrichten:

Agravis | VWG | Ordnungsamt | Kramermarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.