• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Personalie: Schlosshöfe-Manager kommt aus Pompeji

06.09.2019

Oldenburg Dreieinhalb Jahre Italien, in Pompeji, fünf Minuten vom Mittelmeer, der Amalfiküste, Ravello – für viele einer der schönsten Flecken der Erde: Für die ECE Projektmanagement hat Nicolaus Simmich dort das Einkaufscenter „La Carteria“ mit 115 Geschäften geleitet.

Jetzt ist der 48-Jährige mit Frau und ihrem Parson Russel Terrier, den ihnen ein italienischer Freund geschenkt hat, in Oldenburg angekommen, als Leiter der Schlosshöfe – und er ist begeistert. Simmich sagt: „Das ist hier ’ne echt schöne Ecke in Deutschland, und nicht erst auf den zweiten Blick.“ Dabei hat der ECE-Manager schon eine Menge gesehen: in Dresden, Stuttgart, Frankfurt und vielen anderen Städten hat er die Einkaufscenter der Gruppe geleitet.

Über den Handel in Oldenburg sagt er: „Die Innenstadt ist ausgesprochen positiv. In der Kern-Innenstadt ist die Welt ziemlich in Ordnung und relativ gesund, verbunden mit einer tollen architektonischen Prägung aus dem 19. Jahrhundert. In Deutschland kann man die Zahl der Städte mit so einer gesunden Struktur an zwei Händen abzählen.“ Auch die Integration von Handel und Gastronomie funktionierte. Die Stadt sei zudem nicht nur für Oldenburg und die Region interessant, sondern auch für immer mehr Kunden aus Bremen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den Schlosshöfen sagte Simmich, der vor 21 Jahren bei ECE startete, derzeit seien 58 Ladenflächen vermietet, bis Ende Oktober sollen alle 62 Flächen vermietet sein. Dazu zählt auch der Nachfolger für große Sport Voswinkel im Obergeschoss, wo der Räumungsverkauf läuft. Hier fehle nur die letzte Unterschrift, sagte Simmich. Im Untergeschoss werden auf den beiden Leerflächen ein Schlüsseldienst und ein Deko-Geschäft für Feiern einziehen. Auch die wenigen Leerstände in der Gastronomie füllen sich gerade (s. nebenstehende Seite).

Simmichs Vorgänger Christian Andresen war in die Nachfolge von Lutz Herbst als Leiter des Centermanagements für die Famila-Märkte gewechselt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.