• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Qualifikation: Werkstätten eröffnen Berufsbildungszentrum

24.10.2020

Oldenburg Im kleinen Rahmen wurde jetzt die Eröffnung des neuen Berufsbildungszentrums der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg gefeiert. „Wegen der gegenwärtig hohen Fallzahlen wurde auf eine große Feier verzichtet, die hoffentlich im kommenden Jahr nachgeholt werden kann“, kündigt Gerhard Wessels, der Vorstand der Werkstätten, an.

In drei Jahren wurde auf einem Grundstück in der August-Wilhelm-Kühnholz-Straße in Tweelbäke ein Gebäude errichtet, das 60 Plätzen in fünf Fachgruppen des Berufsbildungsbereichs und dem Arbeitsbereich einen Raum geben soll.

In den Bereichen Holz, Metall, Hauswirtschaft, Garten und Montage erlernen hier Menschen mit Beeinträchtigung im Berufsbildungsbereich die nötigen Fähigkeiten, um auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) zu arbeiten. Der betriebliche Berufsbildungsbereich dient Menschen mit Beeinträchtigung, sich direkt in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes zu qualifizieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Außerdem zieht eine Arbeitsgruppe der WfbM in das neue Gebäude ein. Dabei ist der Standort bewusst gewählt: „Der Bus hält vor der Haustür, und wir sind schon jetzt Partner zahlreicher Betriebe aus Industrie und Handwerk hier. Da, wo alle arbeiten, da arbeiten auch wir, in der Mitte der Gesellschaft“, so Gerhard Wessels.

Es soll ein weiterer Schritt in ein inklusives Arbeitsumfeld werden. Dazu ist der nächste Schritt auch schon geplant, denn ein weiteres Gebäude ist in Planung.

Zusammen mit der GSG Oldenburg haben die Gemeinnützigen Werkstätten ein Inklusionsunternehmen gegründet, das sich mit dem Thema Objektbetreuung beschäftigt. In diesem Unternehmen werden Menschen mit und ohne Beeinträchtigung unter anderem für Maler-, Elektro- und Gartenarbeiten tätig. Die Zentrale entsteht auf dem Nachbargrundstück des Berufsbildungszentrums.

„Doch vorerst wollen wir uns einmal unseren neuen Nachbarn vorstellen“, sagt Antje Boomgaarden, Betriebsleitung des Berufsbildungsbereichs. „Sobald sich die Corona-Lage beruhigt hat, werden wir am Standort ansässige Firmen aus der direkten Umgebung zu uns einladen.“


Mehr Infos unter   www.wfbm-oldenburg.de 

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.