• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Neuer Plan für die Cäcilienbrücke

18.06.2019

Oldenburg Das Wasser- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee kündigt an, dass die Cäcilienbrücke in drei bis vier Wochen für den Autoverkehr außer Betrieb genommen wird. Wie Bernd Müller, Leiter des Amts für Straßenbau, am Montagabend im Verkehrsausschuss mitteilte, soll die Brücke nicht in einem Meter Höhe, sondern in 1,60 Meter Höhe festgesetzt werden.

Lesen Sie auch: So sieht der Ersatzbau für die Cäcilienbrücke in Oldenburg aus

Fußgänger und Radfahrer sollen weiterhin passieren können. Dafür soll es Treppenaufgänge mit Aufstiegshilfen für Radler geben. Dazu Rampen, die in Schlangenlinien über mehr als 26 Meter mit 6 Prozent Steigung in die Höhe führen. Diese Überquerungsmöglichkeit solle bleiben, bis die Behelfsbrücke Anfang kommenden Jahres fertig sei. Und: Eine Wiederinbetriebnahme der Cäcilienbrücke in den kalten Monaten sei eine Option.

NWZ-Spezial: Geplanter Abriss der Cäcilienbrücke

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.