• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Kontrolltrupp nimmt Messstation unter die Lupe

06.12.2018

Oldenburg Was ist los mit der Messstation am Heiligengeistwall? Im November zeichnete sie die höchsten Werte von Stickoxiden in ganz Niedersachsen auf. Haben wir wirklich die schlechteste Luft im Land? Oder stimmt etwas mit der Anlage nicht?

Am Mittwochmittag waren Experten vor Ort. Das zuständige Gewerbeaufsichtsamt stellte mehrere sogenannte Passivsammler in unterschiedlichen Höhen auf. Sie sollen ermitteln, in welchen Bereichen welche Schadstoffkonzentration gemessen wird.

Überprüft wurde auch der Saugrüssel der Anlage. Die NWZ hatte am Montag nachgemessen und festgestellt: der Einlass des Saugrüssels befindet sich nur 1,43 Meter über dem Boden der Anlage. Vorgeschrieben sind aber 1,50 bis vier Meter. Die bisher ermittelten Werte wären demnach nicht korrekt gemessen. Ob sie im Verfahren der Deutschen Umwelthilfe gegen die Stadt Oldenburg verwendet werden können, ist aber unklar.

Das Umweltministerium ist hier in direktem Kontakt mit dem Gewerbeaufsichtsamt. Ein Ergebnis der Beratungen steht noch aus, hieß es am Mittwoch aus Hannover.

Die Oldenburger CDU fühlt sich hingegen in ihren Bedenken bestätigt. „Der Standort führt aus unserer Sicht zu verzerrten Messergebnissen“, so Fraktionsvorsitzender Olaf Klaukien. Die Union bezweifelt, dass die Aufstellung der Messstation den gesetzlichen Vorgaben entspricht. „Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ für eine Fläche von mehreren Quadratkilometern, wie in der Verordnung gefordert“, heißt es von der Landtagsabgeordneten Esther Niewerth-Baumann. Zudem würden Bäume und Gebäude in unmittelbarer Nähe das Ergebnis verfälschen. Das habe auch der Oldenburg-Marathon gezeigt. Nun sei zudem noch klar, dass der Messrüssel zu niedrig angebracht sei. „Es ist somit höchste Zeit, dass die Station überprüft wird“, so die CDU-Fraktion. Dies passiert nun zwar. Allerdings kontrolliert sich das Gewerbeaufsichtsamt ja quasi selbst.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.