• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

3000 Tierfreunde trotzen dem Regen

19.08.2019

Oldenburg Düstere Wolken machten es der Sonne schwer, sich zu zeigen. Das sollte der Stimmung auf dem Sommerfest des Oldenburger Tierheims aber keinen Abbruch tun. Nachdem der Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr ausfallen musste, zeigte das Tierheim am Sonntag, was sich alles getan hat: Große Umbauarbeiten machen das Tierheim heute zu einem noch schöneren Zuhause.

Davon konnten sich auch die rund 3000 Besucher der „Offenen Tür“ überzeugen. „Wir sind total begeistert, wie schön das Tierheim hier ist“, sagt Heike Dopieralla, die zum ersten Mal mit ihrer Tochter dort war. „Aber wir werden jetzt auf jeden Fall häufiger herkommen. Wenn es darum geht, Tieren zu helfen, nehmen wir auch gerne schlechtes Wetter in Kauf“, kündigt sie an.

Erste Hilfe fürs Tier

Die Hunderettungsstaffel war dabei nur eine von vielen Attraktionen. Ein vielfältiges Bühnenprogramm von Livemusik, einer Showeinlage des Zauberers Heiko Bartsch bis hin zu Erste-Hilfe-Tipps für das Tier trösteten über die Regenschauer hinweg. Was die mehr als 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Tag auf die Beine gestellt haben, war enorm. Denn sie versorgten unter anderem ihre Gäste auch noch mit einem riesigen kulinarischen Angebot, unter dem Motto „alles veggie“.

„Bei uns steht das Tier im Vordergrund. Deshalb gibt es bei uns ausschließlich vegetarische Speisen“, sagt Germaid Eilers-Dörfler, die Vorsitzende des Oldenburger Tierschutzvereins. So waren vor allem die herzhaften Kartoffelpuffer der Renner an diesem Tag.

Aber nicht nur Spiel und Spaß sollte es geben. Auch ein kleiner Markt fand auf dem Gelände Platz. Souvenirs und alles rund ums Haustier sollten „an den Mann“ gebracht werden. „Ich stehe ja hier im Trockenen. Deshalb ist mir das Wetter egal“, sagte Sonja Janssen an ihrem Stand für Hundezubehör. Am wichtigsten war der ehrenamtlichen Mitarbeiterin, damit einen kleinen Beitrag mit ihrer Arbeit für das Tierheim leisten zu können.

Tombola und Spenden

Diese Meinung teilte auch Diana Haake, die mit einem Eimer voller Lose auf dem Gelände unterwegs war. Der Erlös aus der Tombola kommt dem Tierheim zugute – und das sei auch wirklich notwendig. „Wir sind auf Spenden angewiesen, weil immer wieder kleinere, aber auch größere Umbauarbeiten anstehen“, sagt Jürgen Fraatz, Vorsitzender des Tierheims. Zudem kämen auch ständig vor allem kranke Tiere, zu ihnen, deren Pflege mit besonderen Kosten verbunden sei. Da aber das Wohl des Tieres für alle an erster Stelle stehe, überlege sich sich das Tierheim immer wieder Veranstaltungen wie diese, um allen Vierbeinern gerecht werden zu können. Und noch einen Zweck erfüllt der Tag der offenen Tür: Das Team des Tierheims möchte damit seinen Gästen für die Unterstützung danken. Denn es hofft, dass diese noch lange anhalten wird, damit den Tieren noch sehr lange eine tolles Zuhause geboten werden kann.


Mehr Infos:   www.tierheim-ol.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.