• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Stadtentwicklung: Villen bekommen schöne Vorgärten zurück

23.10.2020

Oldenburg Die Stadt macht sich hübsch an einem Ort, der jahrzehntelang ein Schattendasein fristete – und das im wahrsten Wortsinn im Schatten der Villen. Im Zuge des Neubaus auf der gegenüberliegenden Seite des Grundstücks (Am Stadtmuseum) soll auch die Raiffeisenstraße zurückgebaut werden und die historischen Villen erhalten einen (Vor-)Garten, hofft Stadtbaurat Dr. Sven Uhrhan, der sich seit seinem Amtsantritt im Juli 2019 intensiv mit der Entwicklung der nördlichen Innenstadt beschäftigt.

Da liegt es aus seiner Sicht auf der Hand, nach den Neubauplänen für das Hotel Rosenbohm am Pferdemarkt, das Büro-, Pflege- und Geschäftszentrum an der 91er Straße auf dem Gelände des ehemaligen Finanzamtes, das Hotel an der Heiligengeiststraße neben der Haaren sowie die Öffentliche Versicherung an der Moslestraße sich um die Raiffeisenstraße zu kümmern, die ihre Funktion als stark belastete Verkehrsachse längst verloren hat – wenn sie die denn überhaupt jemals hatte.

Lesen Sie auch:

Details zur Villen-Sanierung

Wie auch immer, die Raiffeisenstraße wirkt überdimensioniert. Und das soll sich laut Uhrhan nun ändern. Wiedereröffnet werden laut Uhrhan in diesem Zusammenhang auch der ehemalige Zugang auf das Museumsgelände. Uhrhan: „Zurzeit wird für den Bereich der nördlichen Innenstadt eine vorbereitende Untersuchung erstellt, in der städtebauliche Missstände dargestellt und Maßnahmen aufgezeigt werden sollen. Auf Basis dieser Untersuchung soll im kommenden Jahr politisch beraten und entschieden werden, ob ein Antrag auf Aufnahme in die Städtebauförderung ab dem Förderzeitraum 2022 gestellt werden soll. Bei Aufnahme in die Städtebauförderung könnte eine Umgestaltung der Straße gegebenenfalls mit bis zu 230 Euro pro Quadratmeter Fläche bezuschusst werden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Öffentliche Versicherung habe bei der Auslobung des Architektenwettbewerbs für die Neugestaltung und Bebauung des Grundstücks an der Moslestraße wert darauf gelegt, die Fläche vor ihren Gebäuden an der Raiffeisenstraße zu begrünen.

Lesen Sie auch:

Kommentar
Auf dem richtigen Weg

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.