• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Millionen für die Städtebauförderung

04.05.2019

Oldenburg Der niedersächsische Bauminister Olaf Lies (SPD) hat die Mittelverwendung des Städtebauförderungsprogramms 2019 bekannt gegeben. Oldenburg profitiert davon gleich dreifach: Im Programm „Soziale Stadt“ wird die Käthe-Kollwitz-Straße mit 1,735 Mio. Euro bedacht, im Programm „Stadtumbau West“ der Fliegerhorst mit zwei Millionen und mit dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ wird die Entwicklung der unteren Nadorster Straße mit 930 000 Euro gefördert.

„Ich freue mich, dass sich unser Einsatz in Hannover ausgezahlt hat. Die Städtebauförderung hilft uns, Oldenburg weiter zu entwickeln und unsere Stadt attraktiver zu gestalten“, sagte die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann (CDU) nach der Zusage der Mittel.

Die SPD-Landtagsabgeordneten Hanna Naber und Ulf Prange schreiben: „Auch die Stadt Oldenburg wird in einem Umfang von 4 665 000 Euro von der Städtebauförderung profitieren. Aus diesen Mitteln, die der Bund und das Land Niedersachsen anteilig über die Förderprogramme ,Soziale Stadt’, ,Stadtumbau West’ und ,Aktive Stadt- und Ortsteilzentren’ bereitstellen, können Projekte finanziert werden, die das Leben der Menschen in unserer Stadt ganz konkret verbessern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die wirtschaftliche Entwicklung und nicht zuletzt die Attraktivität des Stadtbildes stärken.“

Das komplette Städtebauförderprogramm unter


     www.umwelt.niedersachsen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.