• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Darf die Bahn an Oldenburger Gleisen roden?

04.12.2019

Oldenburg Der Streit zwischen der Bahn und der Stadt über den Rückschnitt von Hecken und Bäumen an der Bahntrasse Richtung Rastede beschäftigt nun die Gerichte. Die Stadt will die Bahn gerichtlich zwingen, nicht vor einer Entscheidung im laufenden Eilverfahren mit dem Rückschnitt und der Rodung von Bäumen und Büschen zu beginnen. Die Bahn hält das für unverhältnismäßig und will die Vegetationspause für die vorbereitenden Arbeiten nutzen. Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes wird für die nächsten Wochen erwartet. Darüber informierte die Verwaltung in der jüngsten Bahnausschusssitzung.

Der Rechtsstreit über die Rodungen sind Teil eines umfangreichen Gerichtsverfahrens zum geplanten Ausbau der Bahnstrecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven. Die Stadt und mehrere Anlieger haben gegen den Ausbau Klage eingereicht. Mit einer kurzfristigen Entscheidung wird nicht gerechnet. In einem vorgeschalteten Eilverfahren muss das Bundesverwaltungsgericht deshalb darüber entscheiden, ob die Vorbereitungen schon beginnen dürfen. Das Eisenbahnbundesamt hatte im Juli die Ausbaupläne der Bahn genehmigt. Die Bahn kündigt derweil an, ein Projektbüro auf dem ehemaligen EWE-Gelände an der Karlstraße zu errichten. Später soll hier auch ein Infozentrum für interessierte Bürger entstehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.