• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Unternehmen: VRG-Gruppe wächst auf 490 Mitarbeiter

21.03.2020

Oldenburg Das Gewerbegebiet in Etzhorn wächst und wächst. Zuletzt hatte dort der Musikschul-Software-Spezialist „Mikel“ Richtfest für seine neue Zentrale gefeiert, die NWZ baut dort groß – und Unternehmen, die schon länger ihren Sitz am Patentbusch haben, wie die VRG-Gruppe am Mittelkamp, entwickeln sich hervorragend weiter.

Branchenunabhängige Lösungen

Gerade erst hat die VRG-Gruppe die süddeutsche SYS Softwaresysteme GmbH aus Aidlingen bei Stuttgart übernommen. VRG ist mit seinen branchenunabhängigen Lösungen für Personalabrechnungen und Personalmanagement in den vergangenen Jahren auf 490 Mitarbeiter gewachsen und bundesweit erfolgreich, allein in den vergangenen fünf Jahren wurden 50 neue Stellen geschaffen.

„Mit der Übernahme von SYS bieten wir unseren Kunden jetzt auch noch ein effizientes Reisekosten-Management und hochwertigen Service rund um die EU-Entsenderichtlinie. Damit erweitern wir unser Lösungsangebot zu allen für den Mittelstand relevanten Personalthemen“, sagt Sönke Vaihinger, mit seinem Bruder Ole geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe.

Betreuen die Mitarbeiter bislang rund 3500 vornehmlich mittelständische Kunden, so kommen nun einige prominente und wachsende DAX-Konzerne aus dem süddeutschen Raum hinzu. „Trotzdem sind und bleiben wir klar mittelstandsorientiert“, so die beiden Geschäftsführer.

Prozess- und Organisationslösungen

Die VRG-Gruppe deckt, auch einer angesichts immer komplizierter werdenden Gesetzgebung, alles ab, was in Betrieben nicht mehr geleistet werden kann beziehungsweise auch nicht zur Kernkompetenz der Unternehmen gehört. Eine der Hauptaufgaben sind Prozess- und Organisationslösungen im Zeitalter der Digitalisierung – zum Beispiel die komplette Digitalisierung des Rechnungseingangs-Workflow, die Entwicklung von Dashboard-Lösungen für alle Personalbereiche bis hin zur Fachkräfte-Nachbesetzung.

Die Gruppe ist an ihrem Hauptsitz in Oldenburg gerade von 250 auf 270 Mitarbeiter gewachsen. Zwei weitere Dependancen gibt es im engeren Umfeld, insgesamt hat die Gruppe zehn Standorte, darunter in Berlin, Dresden, München, Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf. Da mit den sehr sensiblen Personaldaten umgegangen wird, hat die Gruppe ein eigenes Rechenzentrum. „Die Daten bleiben bei uns“, sagt Sönke Vaihinger. „Unsere Cloud ist hier in Deutschland. Das ist für viele auch sehr wichtig.“

Was zeichnet das Unternehmen aus?

Dass es in der VRG-Gruppe so gut läuft, ist für die Vaihingers auch eine Frage der Unternehmenskultur. Sönke Vaihinger: „Wir haben viele Projekte, die aus der Mitarbeiterschaft kommen, es gibt ein hohe Identifikation. Hier weht ein frischer Geist, mit einer sehr offenen Kultur und sehr flachen Hierarchien. Hier darf man weiterdenken – und man wird damit gehört. Das zeichnet uns als mittelständisches Familienunternehmen aus.“

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.