• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Was Reiserückkehrer wissen müssen

18.09.2020

Oldenburg Nach dem Urlaub direkt zum Corona-Test? Was Reiserückkehrer in diesen Tagen wissen müssen, darüber informiert das Gesundheitsamt der Stadt.

Wer in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet Urlaub gemacht hat, muss sich innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise testen lassen. Erfolgt der Test später, zahlt der Bund die Kosten nicht. Die Möglichkeit zum kostenlosen Test für Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten ist zum 15. September bundesweit aufgehoben.

Wer in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet war, muss:  1. Hausarztpraxis anrufen und nach einem Corona-Test fragen, weil er aus einem Risikogebiet eingereist ist.  2. Online beim Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg melden, dass er aus einem Risikogebiet eingereist ist.


Mehr Infos unter   bit.ly/  oder   reiserueckkehrer 

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.