• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Was Sich Alles ändert: Neue Geschäfte für Oldenburgs Innenstadt

16.02.2018

Oldenburg Komplett umgebaut wird derzeit eine große Fläche am Lefferseck im Erdgeschoss von Leffers: Bis zum 8. März entsteht dort auf 250 Quadratmetern eine große neue Beauty-Abteilung. Der ebenfalls wichtige Taschenbereich wird innerhalb der Fläche verschoben und, um Raum zu gewinnen, insbesondere bei Schals und Tüchern leicht reduziert. Marketing-Chefin Nicole Legantke sagte am Donnerstag auf Anfrage: „Wir wollen die Kunden ein bisschen überraschen mit den Produkten, die sie bei uns finden.“ Schon jetzt gebe es ein „tolles Sortiment an Lifestyle-Produkten“, dazu die 2017 eröffnete große Schuh-Abteilung im oberen Bereich des Hauses und nun „Beauty by Leffers“ mit „den großen, gängigen Marken wie Chanel und Dior, außerdem exklusiven Marken, die es nur hier gibt – auf einer besonders dafür gestalteten Fläche“, auch eine Beauty-Kabine für Behandlungen wird dazugehören.

Football im Herbartgang

Im Herbartgang deuten sich zwei weitere Veränderungen an, nachdem dort gerade bereits (im anliegenden Sartoriusgang) der „Reise Know-How Verlag“ – Spezialist für Reiseliteratur – sich mit eigener Buchhandlung angesiedelt hat: Eröffnet hat dort der Oldenburger Marvin Köster das American-Football-Spezialgeschäft „Makoer Sports“. Zuletzt war in dem Ladenlokal der Immobilienmakler Kai Arnold, der in die Proppingstraße gezogen ist.

Außerdem wird dort – im früheren Papierladen von Edeltraut Ehlers und späteren Blumenladen Ballout – Mitte Mai das neue „Ozzy’s“ eröffnen, eine Smoothie-Bar von Oguz Deniz. Das Angebot wird von grünen Smoothies über Frucht- bis zu Eiweiß-Smoothies (mit Proteinpulver) reichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fielmann bei Fortmann

In das ehemalige Bankhaus von Fortmann & Söhne am Lefferseck wird im Laufe des Jahres die Fielmann-Filiale aus der Lange Straße 27 umziehen. Die Auslastung dort sei so hoch, dass eine vergrößerte Geschäftsfläche, zusätzliche Beratungstische und Refraktionsräume (zur Brillenglasbestimmung) nötig würden, so Fielmann-Sprecherin Ulrike Abratis.

„G-Star“ schließt

Das G-Star-Modegeschäft in der Haarenstraße wird in den nächsten Wochen schließen. Ob es so ist, dass es dort nach Möglichkeit mit ähnlicher Mode in einem neuen Geschäft weitergehen soll, konnte am Donnerstag noch nicht bestätigt werden.

Marktcarré vor Verkauf?

Wie geht es weiter mit dem Marktcarré? Auch ein Verkauf soll ein Thema sein. Dazu sagt Marco Behn aus der Unternehmenskommunikation der Nord/LB: „Wir beschäftigen uns, wie die NWZ berichtet hat, mit der Revitalisierung. Dafür sind wir in Gesprächen und Verhandlungen, auch mit möglichen Mietinteressenten. Nachdem das Vorhaben, dort zu bauen, nicht mehr umgesetzt werden konnte, haben verschiedene Investoren angefragt, ob wir gegebenenfalls auch einen Verkauf in Erwägung ziehen. Das war zu erwarten und ist bei solchen Vorhaben üblich und völlig normal. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Immobilien ungebrochen hoch ist und gerade Immobilien in dieser Lage und Qualität sehr begehrt sind. Für uns ist das eine wirtschaftliche Abwägung, es gibt derzeit keine Verkaufsbeschlüsse.“

Pläne für Kirchenstraße

Das Haus Kleine Kirchenstraße 7, in dem früher die „Bücherstube Lorenz“ war, hat nach Angaben von Wilhelm Imbusch erneut den Eigentümer gewechselt. Gekauft hat es „ein größerer Unternehmer aus Oldenburg“. Geplant ist, dass „ab Ende März bis Ende des Jahres umgebaut und dann gesamt oder einzeln vermietet wird“, so Imbusch. Der später entstandene Anbau auf der linken Seite soll möglichst abgerissen werden.

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.