• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke aus Kassel
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Regierungspräsident Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke aus Kassel

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Oldenburg vom Rekord-Sommer deutlich entfernt

10.01.2019

Oldenburg Klimawandel, Jahrhundertsommer, Trockenheit, Dürre: Zum Wetter im vergangenen Jahr fallen einem viele Dinge ein. Tatsächlich war das vergangene Jahr das trockenste, seitdem der Oldenburgisch Ostfriesische Wasserverband die Niederschläge aufzeichnet. „Tatsächlich war es mit nur 515 Millimeter Niederschlag trockener als 1996 (526 mm), das war der alte Rekordwert. Der OOWV misst seit 30 Jahren auf der Kläranlage an der Wehdestraße beziehungsweise auf dem Dach der Geschäftsstelle an der Donnerschweer Straße (seit 2012) den Niederschlag“, teilt Reinhard Hövel vom OOWV mit.

Zur Einordnung des Sommers 2018 hat er die vom Deutschen Wetterdienst gemessenen Niederschlagsdaten ausgewertet. Der DWD betrieb von 1947 bis 2012 auf dem Fliegerhorst eine Wetterstation. Vor 1947 hatte der DWD in Oldenburg noch nicht gemessen, insofern gibt es nur seitdem „amtliche“ Messwerte. Das mit Abstand trockenste Jahr war demnach 1959.

In Oldenburg wurden vom DWD 1959 nur 460 Millimeter Niederschlag gemessen. „Ein bis heute nicht annähernd erreichter Rekordwert in Bezug auf die Trockenheit“, schreibt Hövel. An zweiter Stelle folgt dann aber schon das Jahr 2018. Der sehr feuchte Januar hat mit 98 Millimeter in nur einem Monat einen neuen Rekord verhindert.

Hövel: „Meine Eltern, die in kleinerem Umfang auch Landwirtschaft betrieben haben, haben immer wieder von dem trockenen Jahr und dem extremen Hitzesommer 1959 berichtet.“ Die Sängerin Dalida sang damals den Hit „Am Tag als der Regen kam“. Der Text sagt alles über diese trockene Zeit in ganz Deutschland aus: „Am Tag als der Regen kam/Lang ersehnt, heiß erfleht/Auf die glühenden Felder/Auf die durstigen Wälder/ usw.“

Das Lied erreichte im Jahrhundertsommer 1959 ab 1. August für sieben Wochen Rang Eins der deutschen Hitparade. Für mehr als 300 000 verkaufte Exemplare erhielt Dalida damals die Goldene Schallplatte.

Das langjährig Jahresmittel für Oldenburg liegt bei 750 mm. Die höchsten Werte wurden 1998 gemessen: Auf der Kläranlage (1002 mm) und auf dem Fliegerhorst vom DWD (1099 mm). Solche Abweichungen (bis zu ca. zehn Prozent) innerhalb des Oldenburger Stadtgebietes sind durchaus normal. Lokale Einflüsse wie Windverhältnisse, Nähe zur Hunte etc. spielen dabei eine Rolle, weiß Hövel.

Für das vergangene Jahr hat das Wetterkontor, dessen Messwerte monatlich in der NWZ veröffentlicht werden, 65 Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad gezählt, 14 Tage waren heiß mit über 30 Grad. Die höchste Temperatur wurde am 7. August mit 35,3 Grad gemessen, der Tiefstwert war am 28. Februar mit minus 10,8 Grad erreicht worden. Es gab 60 Frosttage und sechs Eistage mit Dauerfrost. Die Sonne schien 1904,5 Stunden.

Übrigens: Der in der NWZ im vergangenen Jahr veröffentlichte Rückblick auf das Wetter begann mit folgenden Worten: „Das Gefühl trügt nicht: 2017 wird als eines der niederschlagsreichsten Jahre in die Geschichte eingehen. 907 Millimeter Niederschlag sind im vergangenen Jahr auf den Quadratmeter in Oldenburg gefallen.“ Das schlechte Wetter setzte sich bis in den Januar 2018 fort, als 97,6 Millimeter Niederschlag fielen. Erst dann wurde das Wetter besser.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.