• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Autobahn 29
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Ferlemann dämpft Erwartung an Hafen

11.05.2018

Oldenburg /Wilhelmshaven Der Umschlag im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Darauf hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, MdB Enak Ferlemann (CDU), hingewiesen. Während Häfen in den Niederlanden Zuwächse verzeichneten, bewegten sich die Häfen an der Nordseeküste insgesamt in einem schwierigen Umfeld. Offiziell habe er keine Kenntnis von den Ausbauplänen der Niedersächsischen Landesregierung für den Jade-Weser-Port. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hatte sich für einen Ausbau des Hafens ausgesprochen.

Oldenburgs Baudezernentin Gabriele Nießen forderte bei dem Treffen mit Ferlemann, bei einer Ausbauplanung die Hinterlandanbindung zu klären. Der Gütertransport über die Schiene führt durch Oldenburg. Die Vorgänger-Landesregierung hatte zugesagt, bei einem Hafenausbau eine Umfahrung für Oldenburg zu prüfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.