• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Wunderline: Sorge vor Güterzügen erledigt

04.06.2019

Oldenburg Der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Bremen und Groningen („Wunderline“) spielt für den Güterverkehr keine Rolle. Diese Einschätzung vertritt die Interessengemeinschaft für die Bürger und ihre Umwelt im Großraum Oldenburg (IBO) nach aktuellen Untersuchungen. Insbesondere die fehlende Elektrifizierung zwischen Groningen und Ihrhove ließ keine wirtschaftlichen Erfolgsaussichten erkennen, heißt es in einer Mitteilung.

Damit korrigiert die IBO ihre vorherige Einschätzung, dass die „ursprünglich auch angedachte Verstärkung des grenzüberschreitenden Güterverkehrs via Bad Neuschanz/Weener“ die Belastung im Stadtgebiet Oldenburg verschärfen werde.

Das Bündnis Schiene Nord-West hatte das Projekt Wunderline kürzlich im Rahmen einer Veranstaltung vorgestellt. Vertreter der Provinz Groningen hatten die überarbeiteten Planungen der schnelleren Verbindung (Länge der Strecke 49 Kilometer in den Niederlande, 124 Kilometer in Deutschland) erläutert. Positive Effekte erwartet man mit Blick auf Arbeitsmobilität, Bildung und Wissenschaft, Tourismus und Kultur und Umweltschutz. Voraussetzung sei, dass die „Anschlussmobilität“ in allen Orten an der Strecke verbessert werde.

Nach Wiederherstellung der Friesenbrücke in Weener 2024 werde die Fahrzeit Groningen-Bremen zwei Stunden und 26 Minuten betragen. Etwa 2030 würden die Züge im Zwei-Stunden-Takt fahren (nochmals 15 Minuten weniger). Kosten inklusive zweigleisiger Ausbau der Strecke Stickhausenfelde – Augustfehn: ca. 128 Millionen Euro€.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.