• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Fachmesse: Oldenburger bauen Olympia-Fahrrad

06.08.2016

Oldenburg Christoph Böckermann von „Sausewind“ ist an diesem Morgen einer der ersten Kunden. Er sagt: „Ich will meinen Leihfahrrad-Bestand aufbessern und suche hier gute Manufakturfahrräder.“ Böckermann ist einer von 1300 Fachbesuchern auf der „Bike Festival“ – der jährlichen Neuheiten-Messe von „Cycle Union“ in Tweelbäke. Zu den eigenen Neuheiten kommen die Produkte für 2017 von Europas führenden Teilelieferanten und eine eigene Teststrecke. Die vier Marken des Unternehmens sind die E-Bike Manufaktur, VSF Fahrradmanufaktur, Kreidler (Fahrräder und Motorfahrzeuge) und Rabeneick.

Dazu gehört auch das MTB von Marcel Milatz, mit dem der Profi am 20. und 21. August für das Kreidler Werksteam von Cycle Union im „Cross Country“ bei den Olympischen Spielen in Rio startet. Auch Markus Bauer vom Kreidler-Team ist Nationalmannschaftsfahrer.

Marketing-Chef Rainer Gerdes sagt: „Am Markt herrscht ein immenser Preisdruck. Aber wir schaffen es, Fahrräder weiter in Deutschland zu produzieren. Wir wollen diese Arbeitsplätze hier haben und nicht in Fernost.“ 280 Mitarbeiter beschäftigt Cycle Union in Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein großer Teil der Komponenten entstammt zudem deutscher Technologie – von E-Antrieben von Bosch und Brose über Reifen von Schwalbe, Lenkervorbauten und Sattelstützen von Humpert bis zum Licht von Busch & Müller. Gerdes: „Diese Qualität passt auch zum Trend zu hochwertigen Fahrrädern.“

50 Prozent des Umsatzes werden hier mit Kreidler gemacht, 30 Prozent mit der VSF Fahrradmanufaktur und der neuen E-Bike Manufaktur und 20 Prozent mit Rabeneick.

Händler Michael Hemmelberg hat sein Fahrradgeschäft seit 33 Jahren in Hamminkeln (Kreis Wesel). Von Cyle Union verkauft er vor allem Kreidler: Räder, E-Bikes, Mopeds. Er sagt: „Ich gebe den Kreidler-Leuten sehr gute Kritiken, auch im E-Bike-Sektor. Die denken sehr innovativ, und sie arbeiten auch mit kleineren Händler sehr gut zusammen.“

Aus Sicht von Hartmut Hollwedel, der sein Fahrradgeschäft in Hatten hat, „sind E-Bikes für immer mehr Kunden ein Muss – und zwar immer eher. Der Flair des Fahrradfahrens bleibt ja erhalten.“ Rainer Gerdes sagt: „Das E-Bike wird noch Ausmaße annehmen, die wir heute noch gar nicht abschätzen können.“ Einer der Trends: Nach und nach werden die Batterien in den nächsten Jahren in die Rahmen, die dafür dicker werden, integriert.

Der Marktanteil der E-Bikes in Deutschland liegt „bei 13 Prozent, mit steigender Tendenz“, sagt Cycle-Union-Geschäftsführer Werner Forster. Das Unternehmen macht heute 45 Prozent seines Umsatzes in diesem Bereich – auch weil Komfort und Stabilität im Blick behalten wurden. „Mit der ,E-Bike Manufaktur’ versuchen wir das Beste vom Besten zu integrieren“, sagt Forster. Aber auch das Kreidler Vitality Eco 3 wurde gerade wieder von Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet.

Auch die Gruppe der E-Mountainbikes wächst. Von den 530 000 E-Bikes in Deutschland sind inzwischen 20 Prozent E-MTBs.

Die Marke Rabeneick hat Cycle Union komplett neu aufgesetzt. „Das sind jetzt schlichte, aufgeräumte Räder, puristisch, leicht und urban.“ Damit unterscheiden sie sich klarer von Kreidler und sprechen eine neue Zielgruppe an. Das Kreidler-Programm wurde im Gegenzug erweitert. Im Motorrad-Bereich trifft Klassik auf moderne Technik – mit dem Ausbau der „Cafe Racer“ von Kreidler mit 125 ccm – „rebellisch, cool und retro, passend zu ihrer Herkunft“, sagt Gerdes. „Die sind grundsolide, aber auch emotional.“


Mehr Infos unter P  Siehe auch      Seite 20    www.cycle-union.de 
Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.