• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Oldenburger fahren auf Umweltschutz ab

15.04.2016

Oldenburg Ungebremste Begeisterung für klimaschonende Projekte kam am Donnerstag bei der Einweihung einer neuen Tankstelle für Elektroautos an der Donnerschweer Straße auf.

Die Ladestation auf dem Gelände des Bundestechnologiezentrums für Elektro- und Informationstechnik (BFE) wurde von BFE-Direktor Thorsten Janßen, Gerd Iwanuk, Leiter des Fachdienstes Umweltmanagement der Stadt und Thorsten Wieting, Leiter der Geschäftsregion Oldenburg/Varel beim Energiedienstleister EWE offiziell in Betrieb genommen.

„Der konventionelle Individualverkehr trägt erheblich zur Belastung des Klimas bei. Durch Elektromobilität kann man dem entgegenwirken. Dazu braucht es aber nicht nur Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur, sondern auch Experten des Elektrohandwerks. Das BFE nutzt die Säule unter anderem im Rahmen seiner Schulungen, um solche Experten auszubilden“, sagte Thorsten Janßen.

Wenngleich über 80 Prozent der Ladevorgänge an der Arbeitsstätte oder zu Hause stattfänden sei die öffentliche Ladeinfrastruktur ein wichtiges Instrument zur Verbesserung des Sicherheitsempfindens in Bezug auf die Reichweite von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen und damit wichtig für ihre Verbreitung, sagte Thorsten Wieting. Insgesamt betreibt EWE derzeit knapp 60 Stromtankstellen, an denen Fahrer von Elektroautos ihre Wagen aufladen können.

Gerd Iwanuk erhofft sich durch mehr Elektromobilität längerfristig positive Auswirkungen auf die gesamtstädtische CO2-Bilanz: „Der Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ist ganz im Sinne des Klimaschutzkonzeptes der Stadt“. Er baue auf grünen Strom aus Sonne, Wind und Wasser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.