• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Stadt lässt 51 Bäume fällen

08.02.2019

Osternburg Für den Ausbau der Bremer Heerstraße zwischen Bahndamm und Herrenweg müssen 51 Bäume gefällt werden. Diese Arbeiten nimmt die Firma „Die Gründlichen“ aus Springe im Auftrag der Stadt Oldenburg am Montag, 11. Februar, vor. Die Fällungen sollen laut Stadt zwischen 9 und 10 Uhr beginnen und bis zum Nachmittag abgeschlossen sein. Bei zwei Bäumen ist eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn notwendig – der Verkehr wird dann kurzzeitig mit einer Behelfsampel geregelt.

Über die Maßnahme hatte die Verwaltung am 13. Dezember 2018 im Ausschuss für Stadtgrün, Umwelt und Klima informiert. Die Fällung der Bäume ist unumgänglich, weil beim Straßenausbau die Höhenlage der gesamten Fahrbahn verändert wird. Von den 51 Bäumen – 43 Linden und acht Robinien – weisen 31 einen Umfang von 80 Zentimetern und mehr auf. Im Zuge des Ausbaus sind 25 Neuanpflanzungen vorgesehen. Die übrigen Kompensationsmaßnahmen werden an anderer Stelle im Straßenraum vorgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.