• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

HAUPTVERSAMMLUNG: Osternburger wollen verwöhnen

05.05.2009

OSTERNBURG Auf ihrer diesjährigen gut besuchten Mitgliederversammlung informierten die Verantwortlichen der Interessengemeinschaft Bremer Straße u.a. über zwei in diesem Jahr geplante Veranstaltungen.

Am Sonntag, 24. Mai, wird ab 11 Uhr rund um den Osternburger Markt entlang der Bremer Straße der traditionelle große Familienflohmarkt veranstaltet. Hierzu werden wie in den Vorjahren hunderte von privaten Flohmarkt-Händlern erwartet. Erstmalig wird im Zusammenhang mit dem Flohmarkt die alljährliche Pflanzenbörse des Bürger- und Gartenbauvereins Osternburg-Dammtor veranstaltet.

Verwöhnangebote

Eine Premiere für Osternburg ist am Sonntag, 13. September, geplant. Unter dem Motto „Osternburg verwöhnt“ wollen die Mitglieder der Interessengemeinschaft an diesem Tag ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Vorgesehen sind Pagoden, in denen gekocht wird und es besondere Getränke gibt. Darüber hinaus planen die Gemeinschafts-Mitglieder, im Rahmen ihres Firmenangebotes spezielle Verwöhnangebote zu erstellen. Zudem wird für entsprechende musikalische Unterhaltung gesorgt. Am konkreten Programm wird in den nächsten Wochen noch gearbeitet, hieß es.

In der Versammlung informierte Stadtbaurat Dr. Frank-Egon Pantel u.a. über das Thema „Quartiersinitiative Niedersachsen". Laut den Ausführungen des Vorsitzenden Gerd Hochmann denkt die Interessengemeinschaft Bremer Straße darüber nach, Fördermittel für ein gemeinsames, umfassendes Marketing für das Stadtteilzentrum Osternburg zu nutzen. Dazu gilt es für die Gemeinschaft aber auch, einen noch nicht feststehenden Eigenanteil aufzubringen. Weitere Gespräche in dieser Hinsicht sollen in naher Zukunft geführt werden.

Jähnig-Gelände

Der Architekt Frank Funke informierte die Versammlungs-Teilnehmer über die umfangreichen Pläne für die bevorstehenden Veränderungen auf dem so genannten Jähnig-Gelände an der Bremer Straße. Hier soll ein neues Einkaufszentrum mit größeren und kleineren Geschäften und Büros entstehen. „Wir von der Interessengemeinschaft begrüßen ein derartiges Zentrum. Versprechen wir uns doch hiervon einen weiteren Kunden-Zuspruch“, sagte Gerd Hochmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vorsitzender bestätigt

Bei den anstehenden Wahlen wurde der bisherige Vorsitzende Gerd Hochmann wiedergewählt. Ansonsten wurde der Vorstand völlig neu besetzt. Als stellvertretender Vorsitzender gehört Manfred Staffhorst nun dem Vorstand an. Kassenwart wurde Udo Szczepaniak und Schriftführer Hans-Jörg Stolze. Zu Beisitzern wurden Ute Heil, Aalt Schenk und Roswitha Winkler gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.