• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Pflastersteine für Ältere gefährlich

26.04.2016
Betrifft: „Experimente mit den Bürgern“ (NWZ vom 19. April)

Sicher, wer heute lebt, wirft einen Blick in die Zukunft, die jeden Tag vorbereitet und geplant wird. Aber wie verhält es sich mit dem Leben jetzt, wenn man in die Innenstadt um die Lambertikirche geht? Gemeint ist das historische, holperige, gefährliche Straßenpflaster zwischen Rathaus – Marktplatz – Lambertikirche – und Schlossplatz mit tiefen Fugen, die bis zu vier und fünf cm tief oder breit sind.

Für alte Menschen, solche die verschiedenen Schwierigkeiten ausgeliefert sind (Rollator, seh- und gehbehindert, Glätte etc.) wird diese zentrale Stelle unserer Stadt zum Tabu. Gar nicht zu denken an die Touristen, die einen merkwürdigen Eindruck von der Übermorgenstadt erhalten.

Bei diesem Begriff dürfte es sich um die wirtschaftlichen Aspekte handeln – nicht die menschlichen. Dass die Erneuerung des Pflasters wie vor dem Schloss hintenan stehen muss, wurde mir bei einer Bürgersprechstunde auch unter Betrachtung anderer Gesichtspunkte dargelegt. Zitat „...da für diesen Bereich (westlich des Rathauses) auch Hochbaumaßnahmen vorgesehen sind“. Ein konkreter Termin kann nicht genannt werden, noch weniger die komplette Pflasterung wie vor dem Schloss....

Marie-Luise de Roma
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.