• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Resonanz stetig gesteigert

06.04.2016
Der Famila-Lauf ist zu einer festen Größe im Oldenburger Laufkalender geworden. Mit der Entwicklung sehr zufrieden zeigt sich Organisator Marco Struck (40) vom Centermanagement im Interview.

Frage: Herr Struck, haben Sie Ihre Laufschuhe schon bereitgestellt?
Struck: Es stimmt, ich bin begeisterter Hobbyläufer und regelmäßig unterwegs. Am Sonntag jedoch kann ich nicht mitlaufen, da habe ich andere Aufgaben...
Frage: Sie organisieren den Famila-Lauf seit der Premiere im Jahr 2008. Wie hat sich die Veranstaltung entwickelt?
Struck: Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden. Wir haben mit knapp 900 Teilnehmern angefangen. Wir sind bei den Anmeldezahlen in jedem Jahr kontinuierlich und gesund gewachsen. In diesem Jahr schätze ich, dass 1750 Menschen mitlaufen werden. Damit ist der Famila-Lauf die drittgrößte Laufveranstaltung der Stadt, nach dem Oldenburg-Marathon und dem Everstener Brunnenlauf. Wenn wir im nächsten Jahr zum zehnjährigen Bestehen des Laufes 2000 Teilnehmer haben sollten, würde ich mich sehr freuen.
Frage: Wie viele Helfer stehen Ihnen zur Seite?
Struck: Rund 90 Helfer tragen im Hintergrund dafür Sorge, dass der Famila-Lauf reibungslos funktioniert. Neben eigenen Leuten aus dem Centermanagement gebührt besonderer Dank der Freiwilligen Feuerwehr Haarentor, die die Laufstrecke für den Straßenverkehr sperrt. Ein großes Dankeschön geht auch an die Helfer vom Lauftreff Oldenburg Süd, die mit ihren Führungsfahrrädern und Schlussläufern dazu beitragen, dass alle heile ins Ziel kommen, und an die Mitglieder des Vereins „Oldenburger Schützen von 1816“, die sich unter anderem um die Strecke und die Wasserversorgung der Läufer kümmern.
Stephan Onnen
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2114

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.