• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

AUSBILDUNG: Schüler schaffen sich selbst eine Zukunft

29.05.2008

OLDENBURG Großartiger Erfolg am BZTG: Über 90 Prozent der Schüler aus der Berufseinstiegsklasse Farbtechnik, die vorher praktisch ohne Perspektive waren, schaffen ihren Hauptschulabschluss, so die erste Bilanz von Lehrerin Ulla Harders. Die ersten haben bereits Lehrstellen als Maler, im Einzelhandel, als Friseure, Bäcker und in der Altenpflege in Aussicht. Das tolle Ergebnis am Bildungszentrum für Technik und Gestaltung hängt „mit der engen Betreuung der Schüler zusammen“, sagt Lehrerin Margit Ostern. Für die Schüler wurde eine ehrenamtliche Nachhilfe organisiert, Hilfe kam auch vom „Ladies Circle“, der „diese verdienstvolle Arbeit auf jeden Fall weiter unterstützen wird“, kündigte Präsidentin Alexandra Warns an. Arbeitsamt und Arge stehen dahinter, auch die Bäckerinnung, und viele Betriebe bieten Praktika an – für einen guten Übergang in eine passende Ausbildung.

Weitere Unterstützung könnte die kommende Neuauflage des Vorzeige-Projekts aber gut gebrauchen, um weiteren Schülern diese Weichenstellung in ihrem Leben zu ermöglichen. Dazu benötigten die Schüler auch Hilfe für den Aufbau einer kleinen Bibliothek mit Tapezier-DVDs, neuen Rechtschreibduden und Formelsammlungen.

Margit Ostern sagt: „Das ist eine Geschichte, die sich lohnt, weil die Schüler hier seit langer Zeit erstmals wieder eine positive Schulerfahrung machen und plötzlich wieder eine Chance haben. Wir sind unwahrscheinlich dankbar für das Entgegenkommen der Praktikums-Betriebe und für den Rückenwind durch den Ladies Circle, der an unsere Arbeit glaubt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zahlreiche Betriebe haben bereits erkannt, dass es sich hier um eine Maßnahme handelt, an deren Ende „sehr ernstzunehmende, ausbildungsfähige Azubis stehen“, sagt Margit Ostern, die mit weiteren Betrieben, die Azubis suchen, gerne in Kontakt tritt (siehe Info-Kasten).

Nicole (19) sagt: „Ich habe hier wieder Lust bekommen auf Schule, ich habe neue Fähigkeiten an mir entdeckt und mache nach dem Abschluss eine Ausbildung im Einzelhandel. Wenn ich das hier nicht gemacht hätte, wäre ich immer noch arbeitslos und hätte keine Lust auf gar nichts.“ Nicole hatte zwar bereits einen Hauptschulabschluss, aber der war so schlecht, dass all ihre Bewerbungen keinen Erfolg hatten. Das Berufseinstiegsjahr hat ihr nun die Türen geöffnet: u.a. mit sehr guten Praktika-Ergebnissen und neuen Ausbildungsqualifikationen, über die sie vorher nicht verfügte. Laura (18) kann jetzt eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin beginnen und Santana (17) wechselt in die Berufsfachschule Floristik, um dann eine Ausbildung zur Floristin zu machen. Sie sagt: „Durch das, was ich hier gelernt habe und die Praktika, habe ich meinen Beruf gefunden. Darin geht es mir richtig gut und dafür tue ich alles.“

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.