• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Stadtentwicklung: Signal für Ringlokschuppen-Umbau steht auf Grün

14.11.2014

Oldenburg Der Ringlokschuppen zwischen Hauptbahnhof und EWE-Zentrale an der Donnerschweer Straße kann zu einem Kulturzentrum mit gastronomischen Betrieb umgebaut werden. Der Bauausschuss verabschiedete am Donnerstagabend einstimmig einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss, mit dem das vorhabenbezogene Bebauungsplanverfahren eingeleitet wird.

Zwar ist das nur ein formaler Beschluss, doch signalisiert die Politik, den Plänen des Investors, Georg Hess, folgen zu wollen. Der will für zehn Millionen Euro aus dem letzten Relikt der Oldenburger Eisenbahngeschichte ein Kulturzentrum schaffen und darin unter anderem auch Oldtimer ausstellen. Antragsteller für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ist die EWE. Die Erschließung soll laut Elke Wicherts, Leiterin des Stadtplanungsamtes, über die Donnerschweer Straße erfolgen. Das Zentrum des Baugebietes soll vom Autoverkehr möglichst frei gehalten werden.

Der Ringlokschuppen gehört ebenso wie das angrenzende Gelände Richtung Zentralomnibusbahnhof der EWE. Das Unternehmen hatte einen Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den das Groninger Architekturbüro KAW gewonnen hatte. Der Ringlokschuppen spielte in diesem Entwurf keine Rolle, von ihm sollten nur Fragmente stehen bleiben. Zwischenzeitlich hat es laut Wicherts aber zwischen der EWE, dem Investor und dem Groninger Architekturbüro Gespräche gegeben. Ergebnis: Die Holländer arbeiten ihren Plan mit der Vorgabe um, den Schuppen zu erhalten.

Dem Oldenburger Modelleisenbahnclub sicherte Investor Hess zu, im Gebäude Donnerschweer Straße 4a bleiben zu können, falls ein Umzug in den Ringlokschuppen nicht möglich sei.

Die Sicherung des Gebäudes werde voraussichtlich im Februar beginnen, kündigte Architekt Heinrich Gewinner auf Nachfrage der NWZ  an.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.