• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Stadt stellt 37 Azubis ein

04.08.2017

Die Stadt hat die Zahl der eingestellten Auszubildenden erhöht: 37 junge Frauen und Männer wurden jetzt von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann im Rathaus begrüßt. „Wir bilden aus, weil wir frühzeitig Fachkräfte an uns binden möchten. Zudem tragen wir so den wachsenden Aufgaben der Stadtverwaltung Rechnung“, sagte der Verwaltungschef. „In unserer dynamisch wachsenden Stadt kommt es darauf an, eine funktionierende, bürgernahe Verwaltung zu haben.“

Insgesamt beschäftigt die Stadt derzeit mehr als 100 Azubis in mehr als 20 Berufszweigen, zum Beispiel als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Gärtner, Veranstaltungskaufleute, Fachinformatiker, Kaufleute für Dialogmarketing, für Büromanagement sowie Verwaltungsfachangestellte und Verwaltungswirte. Zudem bietet die Stadt Auszubildenden ein Studium der Öffentlichen Verwaltung, Verwaltungsbetriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an.

Knapp 50 neue Banker

Mit einer zentralen Veranstaltung hat die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) ihre neuen Auszubildenden begrüßt. Mit Aktionen und Vorträgen wurden die 50 jungen Menschen in ihren neuen Lebensabschnitt eingeführt.

Der Jahrgang umfasst 48 Auszubildende für den Beruf Bankkauffrau/-mann, die sich auf alle Regionen im Geschäftsgebiet verteilen, und zwei junge Männer für die Ausbildung zum Fachinformatiker in Oldenburg.

Patrick Tessmann, Vorstandsvorsitzender der OLB, versicherte den jungen Menschen, eine hervorragende Ausbildung zu erhalten und betonte den starken Praxisbezug der Ausbildung sowie die Bedeutung von Kompetenz und Eigeninitiative vor allem in der Kundenberatung.

Norbert Schnierle, Gründer und Leiter des Instituts für optimales Lernen, zeigte den Azubis Tipps und Tricks, wie sie die zahlreichen Seminare, Trainings und Eindrücke der nächsten Zeit sinnvoll als dauerhaftes Wissen abspeichern und dabei noch Spaß haben können.

Start bei der Treuhand

„Für uns ist der 1. August ein besonderer Tag. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder motivierte junge Menschen begrüßen dürfen“, sagte Kersten Duwe, Sprecher der Geschäftsführung der Treuhand Weser-Ems GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Zusammen mit Nicole Siemer (Steuerberaterin/Ausbildungsleiterin) begrüßte Duwe die sechs neuen Azubis, die den Beruf des Steuerfachangestellten oder Kaufmanns für Büromanagement anstreben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Etwas mit NWZ-Medien

Der Startschuss ist gefallen: Für die neuen Auszubildenden des NWZ-Medienhauses an der Peterstraße hat am 1. August die Einführungsphase begonnen. Im einzelnen sind dies Annalena Klostermann (Mediengestalterin/Digital und Print), Eyleen Thümler (Medienkauffrau), Gideon Stratmann (Mediengestalter), Romy Lanzendorf, Sarah Lauw (beide Medienkauffrau). Die Auszubildenden freuen sich auf ein spannendes Berufsfeld im Wandel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.