• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

ASTRONOMIETAG: Sterne rücken in fast greifbare Nähe

14.04.2008

OLDENBURG Vorm PFL steht ein großes schwarzes Gerät. „Das ist ein Teleskop mit Filter zur Sonnenbeobachtung“, erklärt Werner Kreye vom Verein Oldenburger Sternfreunde. Zusammen mit Vereinskollegen bietet er an diesem Tag die Gelegenheit für Interessierte, durch unterschiedliche Teleskope zu schauen. Mögliche Fragen rund ums Thema Astronomie beantworten die Experten.

„Und dies hier ist ein Solarscope“, erklärt Klaus Oberreuther, „mit dem wird das Sonnenlicht auf einen weißen Schirm projiziert, so dass mehrere Leute gleichzeitig etwas sehen können.“

Beim Blick durchs Sonnenteleskop gibt es eine Fackel an der Sonne zu entdecken: So nennt man einen leichten Ausbruch der Sonne, während sich bei einer sogenannten Protuberanze ein ganzer Teil abhebt. Zu unterschätzen ist so eine kleine Fackel aber auch nicht: Immerhin ist sie so groß wie die Erde.

Familie Hennefründ sieht sich gerade im Innern des PFL beeindruckende Fotos des Arbeitskreises Astrofotografie an; der neunjährige Sohn Victor interessiert sich brennend für das Thema Sterne. Durch das Sonnenteleskop hat er draußen auch schon geguckt, vergangenes Jahr hat er auf der Dobbenwiese, wo die Sternfreunde immer wieder öffentliche Beobachtungsabende anbieten, u.a. den Saturn gesehen.

Bei Sylvia Didem kann man sich das Prinzip einer drehbaren Sternkarte erläutern lassen: Zunächst stellt man den entsprechenden Monat auf die aktuelle Uhrzeit ein. Wenn man die Karte nun nach Norden ausrichtet, muss man bedenken, dass Osten und Westen vertauscht sind, denn die Karte ist so konzipiert, dass sie erst dann „richtig“ funktioniert, wenn man sie über sich hält. Auf der Karte ist z.B. der Große Wagen zu erkennen, der wiederum Teil des Großen Bären ist. Einige Bezeichnungen der Sternkonstellationen sind bereits 3000 v. Chr. entstanden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Veranstaltungen der Sternfreunde darf übrigens jeder vorbeikommen. „Oft trauen sich die Leute nicht, weil sie denken, sie wüssten zu wenig über das Thema. Aber das reine Interesse reicht schon“, sagt Sylvia Didem.

www.avos.org

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.