• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Süßer die Kassen nie klingeln

22.12.2008

OLDENBURG Marcus Buß lehnt sich am Sonnabend um 16 Uhr kurz zurück. Bei einer Pause im Restaurant seines Möbelhauses in Tweelbäke zieht er eine erste Bilanz des Weihnachtsgeschäftes: „Wir sind sehr, sehr zufrieden“, sagt er strahlend. „Im Vergleich zum Vorjahr haben wir einen tollen Zuwachs.“

Finanzkrise? Konsumstreik? Buß und viele seiner Kollegen haben davon im Weihnachtsgeschäft nichts gemerkt. „Die Menschen emanzipieren sich mehr und mehr von negativen Schlagzeilen“, sagt etwa Ivo Saric, Geschäftsführer des Media-Markts in Wechloy. Viele fühlten sich von der Krise nicht berührt „und lassen sich ihre Weihnachtsstimmung nicht verderben“. Gleiches meldet Dennis Gruzdz von Saturn: „Es läuft gut, das Haus ist voll, die Weihnachtsstimmung ist überall zu spüren“. Klaus Pechmann von Telepoint meldet auch ein volles Haus: „Und es wird viel gekauft“.

Sebo Kramer, Geschäftsführer im Modehaus Leffers, sagte am letzten Adventssonnabend: „Das wird noch mal ein guter Tag!“ Dass auch sehr viele Holländer kamen, wertete er als tolles Indiz für die Ausstrahlung Oldenburgs. Ähnlich der Tenor bei Galeria Kaufhof: „Unser Haus ist bestens besucht“, sagt Geschäftsführerin Christina Claußen. Bei ihr sind hochwertige Uhren und Schmuck die Renner – und bei der Elektronik „Wii“-Spielekonsolen von Nintendo. Diese Einschätzung teilt auch das Trio aus den Elektronikmärkten, die in der Vorweihnachtszeit durchweg sehr gut besucht waren.

Ein Trend, den CMO-Vorsitzende Gerhardine Müller-Meinhardt-Cardoso nur unterstreichen kann. „Wir hatten gutes Wetter, viele tolle Aktionen und mit dem Lambertimarkt einen besonderen Anziehungspunkt.“ Vor allem bei der langen Nikolaus-nacht habe man die tolle Stimmung in der Stadt spüren können. „Nächstes Jahr werden wir das wieder machen – vorm 2. Advent“, sagt die CMO-Vorsitzende. Und damit diese Einkaufsnacht etwas besonderes bleibt, werde es auch nur bei einem Termin bleiben.

Für dieses Jahr hofft die Chefin des Bekleidungshauses Bruns aber noch auf einen weiteren besonderen Tag. „Am 28. machen wir ja erstmals einen verkaufsoffenen Sonntag im Dezember. Ich rechne damit, dass sich die gute Stimmung von vor dem Fest dann fortsetzt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.