• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Verkehrsplanung In Oldenburg: Taxifahrer wollen auf den Julius-Mosen-Platz

23.07.2015

Oldenburg Oldenburgs Taxifahrer sehen für sich offenbar keine Zukunft mehr am Waffenplatz. „Wir haben dem Verkehrsamt vorgeschlagen, den Taxistand dort aufzulösen und zum Julius-Mosen-Platz zu verlegen“, berichtete der Sprecher der Oldenburger Taxibranche, Axel Siemenroth, der NWZ . Von dort aus könne man Taxigäste aus der Innenstadt gut bedienen.

Hintergrund: Die Stadtverwaltung will den Taxenstand am Waffenplatz tagsüber auf drei Standplätze reduzieren und eine Wartezone vor der ehemaligen Knabenschule einrichten, weil die Investorin der Neubauten Wohnungen und Gastronomie durch die wartenden Taxen gestört sieht – als Interimslösung bis zu einer endgültigen Platzgestaltung (NWZ  berichtete).

„Für die Haltung der Investoren haben wir Verständnis“, sagt Siemenroth. Auch die Mieter des Neubaus würden wegen des Taxenplatzes Probleme mit der Zufahrt zu ihrer Tiefgarage bekommen. Allerdings würde die Interimslösung die grundsätzlichen Probleme für die Branche am Waffenplatz nicht lösen: „Das wird dort immer problematischer. Ein neuer Stand auf dem Julius-Mosen-Platz wäre die Ideallösung, mit der wir auch langfristig leben könnten.“ Der dort an zwei Tagen stattfindende Ökomarkt könnte aus Sicht der Taxifahrer zum Waffenplatz wechseln: „Das soll dort ja belebt werden“, sagt Siemenroth. Der Vorschlag der Taxifahrer liege nun auf dem Tisch der Stadtverwaltung, „nun müssen wir sehen, was draus wird.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen weiteren Standplatz für zwei Taxen wünschen sich die Taxifahrer der Stadt an der Staulinie. Dort seien Standplätze seit längerer Zeit verschwunden. „Das schafft Probleme. Die Wege für unsere Fahrgäste aus den Taxen zu den Arztpraxen etwa im Elisengang sind sehr viel weiter geworden – schwierig besonders für Behinderte und ältere Menschen“, so Siemenroth. Zwei Stellplätze am Beginn des linksseitigen Parkstreifens an der Staulinie würde die Situation drastisch verbessern. Allerdings müsste der Streifen verbreitert werden, „damit wir die Beifahrertür gefahrlos öffnen können.“

Thorsten Kuchta stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.