• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Tempo-30-Wunsch nach einem Jahr erfüllt

11.11.2014

Ofenerdiek /Ofenerfeld Es hat lange gedauert, aber nun gilt auch im Randweg in Ofenerfeld Tempo 30. „Vor mehr als einem Jahr haben wir die Änderung beantragt. Es ist für uns alle erstaunlich, dass es nicht schneller ging. Letztlich sind wir aber froh über die Umsetzung“, sagt Hans-Gerd Tabke, Vorsitzender des Bürgervereins Ofenerdiek.

Beim Randweg handelt es sich um eine kleine Straße in Ofenerfeld (Gemeinde Wiefelstede), die unmittelbar an Ofenerdiek angrenzt. Im Randweg galt bislang Tempo 50, in allen Nachbarstraßen (u.a. Sandweg und Karuschenweg) dürfen Autofahrer schon seit geraumer Zeit nicht schneller als 30 Stundenkilometer fahren. „Für die Anwohner war es nicht nachvollziehbar, warum der Randweg keine Tempo-30-Zone sein sollte“, erzählt Hans-Gerd Tabke. Er habe daher im Oktober 2013 einen entsprechenden Antrag gestellt.

Als Ergebnis dieses Antrags kam es im Frühjahr zu einem Ortstermin mit Vertretern von Verwaltung und Polizei. Dabei verständigten sich die Beteiligten darauf, dass die Einrichtung einer Tempo-30-Zone auch im Randweg gerechtfertigt ist. Aufgestellt wurde das erforderliche Schild aber noch nicht. Der Landkreis Ammerland musste sich erst noch mit der Stadt Oldenburg abstimmen. Denn beim Ortstermin hatte man festgestellt, dass das Oldenburger Ortsschild einen neuen Standort benötigte. Aus Richtung Sandweg (Ammerland) kommend sei der Beginn der geschlossenen Ortschaft nicht eindeutig beschildert gewesen, erklärt Ingrid Meiners, Leiterin des Straßenverkehrsamtes beim Landkreis Ammerland.

In einer weiteren Besprechung im Mai sei schließlich die verkehrsbehördliche Anordnung für die Tempo-30-Zone erteilt worden. Nun gab es jedoch Abstimmungsbedarf mit der Gemeinde Wiefelstede. Ab Ende Juni, so Ingrid Meiners, habe die Gemeinde Wiefelstede die Umsetzung auf den Weg bringen können. Tatsächlich aufgestellt wurde das Schild aber erst vier Monate später.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.